12.10.2020 - 17:42 Uhr
IllschwangOberpfalz

Modernes Flutlicht für SV Illschwang und Schulsportplatz

Sportlern geht in Illschwang bald ein Licht auf: Auf dem Gelände des SVI und dem Schulsportplatz wird die Beleuchtung auf LED-Technik umgestellt. Der Kostenvoranschlag liegt bei 44.000 Euro.

Mit Worten des Dankes und einem Gutschein der Brauerei Glossner verabschiedete der Vorsitzende des SVI, Martin Luber, Getränkewart Helmut Kopp. Er hatte sich viele Jahre um die Getränke für das Sportheim und das Hallenmasters in der Krötensee-Sporthalle gekümmert.
von Norbert WeisProfil

Das einstimmige Ja der Jahreshauptversammlung zum Bau einer neuen Flutlichtanlage fiel nicht allzu schwer, da sie für den Sportverein Illschwang kostenneutral zu bekommen ist. Nach dem Abzug verschiedener Zuschüsse und Fördermittel bliebe noch ein Eigenanteil von 6.000 Euro zu schultern, aber diese Last nimmt der Förderverein, wie dessen Vorsitzender Thomas Dirler ankündigte, dem SVI ab. Die Maßnahme diene der allgemeinen Förderung des Sports, wie es sich der Förderverein zum Ziel gesetzt habe.

Schatzmeister Robert Luber erläuterte, dass die Umstellung auf LED-Leuchten, gegenwärtig die modernste Technik, von der öffentlichen Hand besonders bezuschusst werde. Vom Freistaat Bayern kommen 24.000 Euro, vom Bund 11.000 Euro und von der Gemeinde Illschwang 2700 Euro. Da die Mittel nicht alle sofort zur Verfügung stehen, genehmigte die Versammlung ein Bankdarlehen von 30.000 Euro zur Zwischenfinanzierung. Als Bürge tritt die Gemeinde auf.

Schon vor drei Jahren wollte der Schulverband die Beleuchtung auf dem Schulsportplatz erneuern, blendete SVI-Vorsitzender Martin Luber zurück. Doch die Maßnahme ließ sich nicht so schnell umsetzen wie ursprünglich gedacht. Eine Änderung der Förderrichtlinien im Jahr 2019 brachte Schulverband und Sportverein auf die Idee, gemeinsame Sache zu machen. Die Voraussetzung dazu schuf ein neuer Pachtverlag über die Nutzung des Schulsportplatzes. Drei Angebote mussten eingeholt werden. Luber zeigte sich zuversichtlich, dass die Maßnahme noch heuer verwirklicht werden kann.

Die Jahreshauptversammlung wurde wegen der Coronakrise Ende März abgesetzt und jetzt nachgeholt. Die ursprünglich für heuer geplanten Neuwahlen des Vorstands, des Vereinsausschusses und der Sparten vertagten die Mitglieder auf 2021. Auch auf Spartenberichte wurde heuer verzichtet.

Im Rückblick auf 2019 erwähnte der Vorsitzende Martin Luber den Einbau einer Entkalkungsanlage und neuer LED-Leuchten im Untergeschoss des Sportheims. Helfer erledigten Restarbeiten auf der Zugangsseite zum Rasenspielfeld. Die blaue Bude wich einer Erweiterung des Parkplatzes, der sauber planiert wurde. Noch offen ist die Frage, wie es mit dem alten Sportheim weitergehen soll.

Mit Norma Brand fand sich eine Nachfolgerin für Anja Kessel im Bereich Kleinkinderturnen. Hervorragend, so Luber, werde das Zumba-Angebot angenommen. In drei Gruppen waren die Teilnehmer aktiv. Dies habe sich auf die Zahl der Mitglieder beim Sportverein ausgewirkt. Waren es zum Jahresende 2019 noch 681Mitglieder, kann 2020 die 700er-Grenze überschritten werden. Unter den Neuen sind viele Kinder und Jugendliche. Zum Schluss seines Berichts hatte Martin Luber noch eine erfreuliche Nachricht. 2030 erreicht der Landkreislauf 65-jährigen Jubiläums des Vereins sein Ziel wieder in Illschwang.

Schatzmeister Robert Luber erläuterte die Finanzlage des Vereins. Gesamteinnahmen von 101.000 Euro standen Ausgaben von 88.000 Euro. Im Vergleich zu 2018 stieg der Überschuss um 8000 Euro. Das Hallenmasters habe sich auf der Einnahmenseite besonders positiv ausgewirkt. Aus der Sicht der Kassenprüfer Richard Koller und Karl Burger steht der SVI, trotz der Investitionen in den vergangenen Jahren, auf sehr gesunden Beinen.

Wenig überraschend kam die Ankündigung des Vorsitzenden, dass gewohnte Veranstaltungen wie das Herbstfest und der Preisschafkopf ausfallen. Als sehr schmerzlich empfand er die in allen Gremien beschlossene Absage des Hallenmasters in der Krötensee-Sporthalle in Sulzbach-Rosenberg im Februar 2021.

Ganz am Ende der Versammlung standen Dankesworte an Helmut Kopp. Er hatte über viele Jahr hinweg die Bestellung und Lieferung von Getränken für das Sportheim und das Hallenmasters koordiniert. Luber überreichte ihm einen Gutschein der Brauerei Glossner.

Großereignis in der Region: Das SVI-Hallenmasters 2020

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.