18.06.2021 - 15:36 Uhr
IllschwangOberpfalz

Poppenricht stellt weiter den Vize im Wasser-Zweckverband Illschwang

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Neben der Antwort auf eine Personalfrage gibt es bei einer Zweckverbandssitzung auch Neuigkeiten in Sachen Wasserleitung und Kanal in Teilen von Poppenricht.

Die Vorsitzenden des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Illschwang-Gruppe Dieter Dehling (l.) und der in der Verbandsversammlung neu gewählte Erste Bürgermeister der Gemeinde Poppenricht Hermann Böhm (r.).
von Autor GFProfil

Nachdem der bisherige Bürgermeister der Gemeinde Poppenricht, Roger Hoffmann, sein Amt zur Verfügung gestellt hat, schied er auch als stellvertretender Vorsitzender des Wasserzweckverbands Illschwang aus. Die Tagesordnung einer Verbandsversammlung in der Poppenrichter Schulturnhalle sah die Neubesetzung dieses Postens vor. Einziger Kandidat war der neue Bürgermeister der Gemeinde Poppenricht, Hermann Böhm, der erwartungsgemäß auch einstimmig gewählt wurde.

Der Vorsitzende des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Illschwang-Gruppe, Dieter Dehling, berichtete über ein Bauvorhaben im Bereich Häringloher Straße, Neue Heimat und Siedlerstraße in Poppenricht, für das die Planungen abgeschlossen seien. Die neuen Wasserleitungen werden auf öffentlichem Grund verlegt, nur die einzelnen Hauanschlüsse liegen dann auf Privatgrund. Kanaluntersuchungen hätten das erfreuliche Ergebnis gebracht, dass ein Roboter die nötigen Sanierungsarbeiten erledigen könne. Es müsse nicht aufgegraben werden. Nun stünden die Terminabsprachen mit den betroffenen Anwohnern an.

Einen klaren Trend las der Poppenrichter Bürgermeister Hermann Böhm aus einer Bürgerbefragung zum künftigen Verkehrskonzept ab. 48 Grundstückanlieger der Neuen Heimat und der Siedlerstraße hätten sich beteiligt und zu 34 Prozent dafür entschieden, die aktuelle Verkehrsführung beizubehalten. 4 Prozent wollten eine Einbahnstraßenregelung, 10 Prozent einen verkehrsberuhigten Bereich. Sobald die Pläne der Baumaßnahmen vorliegen, sollen sie in persönlichen Gesprächen mit den Anliegern detailliert besprochen werden.

Die Jahresrechnung für das Geschäftsjahr 2020 wurde von den Verbandsräten zur Kenntnis genommen und bewilligt. Ebenso einstimmig beschloss die Verbandsversammlung die Neufassung der Kostensatzung für Verwaltungsgebühren, die bei Verwaltungshandlungen fällig werden.

Wechsel im Rathaus in Poppenricht

Poppenricht
Hintergrund:

Namen und Fakten zur Illschwang-Gruppe

  • Handelnde Personen: Verbandsvorsitzender Dieter Dehling, Stellvertreter Hermann Böhm, Wasserwarte Ernst Herbst und Peter Kölbel, Geschäftsstelle Isabel Köstler
  • Anlagen und Liefermengen: Durch ein gut 70 Kilometer langes Wasserleitungsnetz fließen jährlich um 210 000 Kubikmeter Trinkwasser zu den Endverbraucher. Aus drei Tiefbrunnen wird das Wasser aus bis 60 Metern Tiefe gefördert und in drei Hochbehälter gepumpt.
  • Versorgungsgebiet: Weite Teile der Gemeinde Illschwang; im Bereich von Sulzbach-Rosenberg die Stadtteile Grund, Prohof, Kropfersricht und Stifterslohe; außerdem die Ortschaften Poppenricht, Häringlohe, Neuhof und Wirnsricht.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.