31.05.2021 - 11:58 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Explosion am Sportplatz: Kinder zündeln

Ein lauter Knall führte eine Polizeistreife am Samstag zum Kümmersbrucker Sportplatz. Ergebnis: Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz.

In Kümmersbruck haben Kinder auf dem Sportplatz mit Pyrotechnik hantiert.
von Heike Unger Kontakt Profil

Ein lauter Knall weckte nach Mitteilung der Amberger Polizei am Samstagnachmittag das Interesse eine Streife in Kümmersbruck. Die hörte dann aus Richtung Sportplatz auch noch eine weitere Explosion. Wie sich herausstellte, hatte ein Passant kurz zuvor zwei Kinder beobachtet, die einen metallischen Gegenstand in die Luft sprengten.

Die Polizisten griffen dann tatsächlich zwei 13-Jährige auf und übergaben sie den Erziehungsberechtigten. "Die Kinder hatten verbotene pyrotechnische Sprengkörper aus dem benachbarten Ausland in die Finger bekommen und damit die Explosionen ausgelöst", heißt es im Bericht der Amberger Polizeiinspektion. Woher die 13-Jährigen die verbotenen Knallkörper hatten, sollen nun die weiteren Untersuchungen zeigen. Die Beamten ermitteln wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz.

Polizei warnt vor illegalen Knallkörpern

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.