28.02.2020 - 10:00 Uhr
MoosbachOberpfalz

Hausbesuch mit drei Fragen bei Helmut Meindl

Drei Kandidaten wollen bei der kommenden Kommunalwahl neuer Bürgermeister von Moosbach werden. Alle drei bekommen Besuch von Oberpfalz-Medien und die drei selben Fragen gestellt.

UWG-Kandidat Helmut Meindl.
von ENSProfil

Gemeinsam mit seiner Familie und den Schwiegereltern wohnt UWG-Kandidat Helmut Meindl in der Moosbacher Siedlung. Seine Tochter plant bereits einen weiteren Ausbau des Mehrfamilienhauses.

ONETZ: Nach 100 Tagen im Amt will ich…

Helmut Meindl: ... die Meinungen und Belange der Bürger gehört haben. Dabei will ich aktiv auf die Leute zugehen. Ich will schauen, was ansteht, und diese Projekte dann in Angriff nehmen. Man muss offen in der Gemeinde über diese Sachen reden.

ONETZ: Das wichtigste offene Projekt meines Vorgängers, das ich fortführen will…

Helmut Meindl: ... ist es, weiter und mehr auf die jungen Leute zu schauen. Das ist die Zukunft Moosbachs, unsere Zukunft. Wir müssen eine bessere Infrastruktur schaffen. Dazu zählen auch Geschäfte, Schule und Kita.

ONETZ: Moosbach ist für mich…

Helmut Meindl: ... meine Heimat. Ich bin in etlichen Vereinen. Mein komplettes Umfeld, Familie, Freunde und Vereine sind in Moosbach. Moosbach ist mein Lebenszentrum.

Info:

Zur Person

Der gebürtige Eslarner lebt seit 23 Jahren in Moosbach. Bei A.T.U. Weiden ist Meindl als Betriebsratsvorsitzender aktiv. Der 55-Jährige ist Vater zweier Kinder und hat neben zahlreichen Vereinsmitgliedschaften vor allem zwei Leidenschaften: Den Theaterverein und die SpVgg Moosbach, deren Vorstandsvorsitzender er auch ist.

Das sagen Armin Bulenda (CSU) und Fritz Steinhilber (FWU)

Moosbach
Moosbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.