11.08.2020 - 12:57 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Auf dem Bocklweg Richtung Böhmen radeln

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Wo seit 1886 mehr als 100 Jahre lang Dampflokomotiven fuhren, sind seit 2005 Radler, Inlineskater und im Winter sogar Skilangläufer unterwegs. Der 52 Kilometer lange Bocklweg ist einer der beliebtesten Bahntrassenradwege in Deutschland.

Der Bocklweg führt von Neustadt/WN nach Eslarn. Auf der 52 Kilometer langen Strecke, die auch gut von Familien mit Kindern genutzt werden kann, gibt es jede Menge zu sehen.
von Christine Walbert Kontakt Profil

Der Bocklweg führt auf der ehemaligen Bahntrasse von Neustadt über Floß nach Eslarn und gilt als das Filetstück des Paneuropa-Radwegs Paris-Straßburg-Heidelberg-Nürnberg-Prag. Familienfreundlich, weil ohne größere Steigungen, verläuft er vom Waldnaabtal durch das Naturparkland bis zum Böhmerwald.

Familien und Leistungssportler

Die 52 Kilometer lange Strecke können Familien mit Kindern genauso nutzen wie leistungsstarke Rennradfahrer. Der Radweg ist auch ein ideales Revier für Inlineskater und Rollskifahrer. Vom Start in Neustadt/WN bis Vohenstrauß ist er etwa 25 Kilometer durchgängig asphaltiert, der Abschnitt von Lohma bis Waidhaus ebenfalls.

Sehenswürdigkeiten

In Neustadt sind Lobkowitzer Schloss, Stadtmuseum und Wallfahrtskirche St. Felix sehenswert. Die Synagoge und den Kreislehrgarten können die Radler im Markt Floß besuchen. Schloss Friedrichsburg und das Heimatmuseum sind in Vohenstrauß zu besichtigen. Pleystein bietet die Klosterkirche auf dem Rosenquarzfelsen und das Stadtmuseum auf. Am Zottbachtal entlang führt die Route nach Lohma, von dort über den Haltepunkt Burkhardsrieth und die Hörlmühle zum Grenzmarkt Waidhaus. Dort sind ein historischer Güterwagen, die Freizeitanlage "Bäckeröd" und die Radler- und Autobahnkirche zu erkunden. Der renaturierte Pfrentschweiher ist in Pfrentscht einen Abstecher wert. In Eslarn warten das Biererlebnis Kommunbrauhaus und die Pfarrkirche mit Akanthusaltären auf die Radler.

Flossenbürg angeschlossen

Im September beginnen die Bauarbeiten für einen Radweg in Flossenbürg. Damit gibt es künftig über Würzelbrunn eine offizielle Anbindung an den Bocklweg. KZ-Gedenkstätte und Gaisweiher sind dann für die Radler bequem zu erreichen.

Alle Teile unserer Serie Ferien daheim mit Tipps für Ausflüge in der Oberpfalz

Oberpfalz

Shuttlebus

Von 1. Mai bis 31. Oktober an den Wochenenden und Feiertagen (während der Pfingst- und Sommerferien sogar täglich) fährt der Bockl-Radweg-Shuttlebus mit Radanhänger auf der Linie 6291 Weiden-Vohenstrauß-Eslarn und zurück. Zu- und Aussteigemöglichkeiten in Weiden (Bahnhof), Vohenstrauß, Moosbach und Eslarn. Infos unter www.nwn-bus.de

Fortsetzung der Serie

Im nächsten Teil der Serie "Ferien daheim" lautet das Thema "Regensburg mal anders".

Anschluss an Flossenbürg

Flossenbürg
Service:

Daten zum Bocklweg

  • Eröffnung: 30. Juli 2005 in Vohenstrauß
  • Länge: 52 Kilometer
  • höchster Punkt: 600 Meter (am ehemaligen Bahnhaltepunkt Fahrenberg)
  • Raststationen: Raststation Floß (Montag Ruhetag), Surrers Radlhütte (Kühbachhof bei Waldthurn, an Wochenenden und Feiertagen offen (Getränkeautomat vorhanden), Drexlerei (Lohma, Montag und Dienstag Ruhetag, E-Bike-Ladestation)
  • Homepage: www.bocklweg.de
Der Bocklweg ist einer der beliebtesten Radwege der Oberpfalz.
Ausgangs- und Endpunkt des Bocklwegs: Neustadt/WN und Eslarn.
Der Bocklweg führt auch durch die Stadt Pleystein.
In Lohma können sich die Radfahrer in der Gaststätte "Drexlerei", die unmittelbar am Bocklweg liegt, erholen und bei Bedarf den Akku ihres E-Bikes aufladen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.