03.11.2020 - 15:46 Uhr
Oberpfalz

Raus an die frische Luft

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Viel zu viel Zeit verbringen wir heutzutage in geschlossenen Räumen. Wir sollten öfter mal das Leben nach draußen verlegen, rät die OWZ-Glücksexpertin. Denn das ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für das Gemüt.

"Friluftsliv" nennen die Skandinavier das Leben an der frischen Luft.
von Autor EWAProfil

Mal ganz ehrlich: Wann waren Sie zuletzt draußen? Und zwar nicht, um irgendetwas zu erledigen, mit dem Hund Gassi zu gehen oder auf dem Markt einzukaufen – sondern einfach nur des Draußen-Seins wegen? Viel zu viel Zeit verbringen wir heutzutage in geschlossenen Räumen. Wir haben schon fast ganz vergessen, wie es riecht, wenn der Regen auf die Erde tropft, oder wie es sich anhört, wenn die Kastanien und Eicheln von den Bäumen fallen. Und dabei ist es nicht nur sehr gesundheitsfördernd, wenn wir uns viel an der frischen Luft aufhalten, sondern macht auch noch unglaublich glücklich.

Der Grund dafür ist eigentlich ganz simpel: Wenn wir uns in der freien Natur bewegen, produzieren wir vermehrt das körpereigene Hormon Serotonin. Dieses ist sozusagen ein natürliches Antidepressiva und sorgt für ein gutes Befinden. Probieren Sie es doch am besten heute gleich einmal aus. Machen Sie einen Spaziergang im Wald, setzen Sie sich einfach an das Ufer eines Sees oder klettern Sie auf einen Berg. Das Handy dürfen Sie übrigens gerne zuhause lassen. Und Sie müssen auch rein gar nichts Sinnvolles tun, sondern dürfen einfach nur die Natur genießen. Tief einatmen und die Farben und Geräusche auf sich wirken lassen.

Zur Liebe gehört Streiten einfach dazu

Oberpfalz

Schnell werden Sie merken, wie Ihre Stimmung und Lebensfreude steigt und der Alltagsstress von Ihnen abfällt. „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“, wusste schon unsere Großmutter. Und ich verspreche Ihnen: Frische Luft tut immer gut, ob nun die Sonne scheint oder ob es regnet oder schneit. Die Skandinavier, die ich persönlich ja sowieso für die glücklicheren Menschen halte, machen es uns wieder mal vor. Sie haben für das Draußensein sogar einen eigenen Begriff: friluftsliv. Das bedeutet ungefähr so viel wie „Leben an der frischen Luft“.

Gerade jetzt in diesen Corona-Zeiten macht es Sinn, dieses Freiluftleben auch wieder für uns zu entdecken. Wir stellen fest, wie gut es tut, einfach mehr Zeit draußen zu verbringen. Ob wir nun wandern, andere sportliche Aktivitäten an die frische Luft verlegen, einfach auf einer Bank im Wald sitzen, draußen essen oder einfach in den Himmel schauen, lassen Sie uns die Natur wieder zu einem Teil unseres Lebens machen. Ruhe, Gelassenheit und frische Luft – mehr braucht es tatsächlich meist nicht für das Glück.

Mehr Rezepte zum Glück

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.