12.02.2019 - 16:26 Uhr
Oberpfalz

Das Richtige für ungemütliche Tage

Ein Essen für die entspannte Tafelrunde: OWZ-Küchenchef Michael Schiffer kocht eine deftige Erbsensuppe nach rheinischem Rezept.

Mit Nacken-, Schulter- oder Bauchfleisch vom Schwein bereitet OWZ-Küchenchef Michael Schiffer seine Erbsensuppe nach rheinischem Rezept zu.

Mit Nacken-, Schulter- oder Bauchfleisch vom Schwein bereitet Michael Schiffer seine Suppe zu. "Früher nahm man im Rheinland dazu Schweinepfoten." Ob man gelbe oder grüne Erbsen verwende, sei "eine Frage des persönlichen Geschmacks".

Und noch einen Tipp gibt es vom OWZ-Küchenchef: "Geschälte Erbsen sind schneller gar und die Suppe muss nicht passiert werden."

Zubereitung: Die Erbsen über Nacht einweichen.

Die Zwiebeln schälen, würfeln und in dem klein geschnittenen, ausgelassenen Speck goldbraun braten. Die Erbsen mit dem Einweichwasser zugeben. Die Knoblauchzehe hinzufügen. Alles zum Kochen bringen. Das Schweinefleisch kommt jetzt im Ganzen oder gewürfelt in den Topf. Je nach Erbsen-Sorte wird der Eintopf zwischen einer Dreiviertelstunde und eineinhalb Stunden gekocht. Inzwischen die Kartoffeln schälen und würfeln. Das Suppengrün waschen, putzen und klein schneiden. Wenn die Erbsen beinahe weich sind ("bitte nicht rühren, weil sie sonst anbrennen"), die restlichen Zutaten - bis auf die Petersilie - beifügen und alles nochmals 30 bis 40 Minuten garen.

Nach Belieben das Fleisch herausnehmen und die Suppe durch ein Sieb streichen. Servieren und mit Petersilie bestreuen. (nd)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie: :

Rheinische Erbsensuppe

Zutaten:

1 Zwiebel

50 Gramm Speck

350 Gramm gelbe oder grüne Erbsen

etwa 2 Liter Wasser

Salz

1 Knoblauchzehe

400 bis 500 Gramm

Schweinefleisch (Nacken, Schulter oder Bauch)

4 bis 8 Kartoffeln

2 Bund Suppengrün

Pfeffer

Selleriesalz

fein gehackte Petersilie

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.