12.05.2021 - 09:50 Uhr
Oberpfalz

So schmeckt Griechenland: Moussaka

Wenn man nicht verreisen kann, kommt der Urlaub nach Hause: OWZ-Küchenchef Michael Schiffer führt mit internationalen Rezepten um die Welt. Diesmal gibt es einen der berühmtesten Aufläufe.

Schicht für Schicht kommen Auberginen, Hackfleisch und Tomaten in die Auflaufform. Mit Joghurt und Käse wird er knusprig braun überbacken.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

"Man braucht etwas Zeit, da die Zutaten alle separat vorbereitet werden", sagt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer.Die Auberginen waschen, Stengel entfernen und in etwa ein Zentimeter breite Schieben schneiden. Salzen. Nach etwa zehn Minuten die Scheiben mit Wasser abspülen und trockentupfen. In der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Zwiebel hacken und in einer großen Pfanne mit vier Esslöffel Olivenöl glasig dünsten. Das Hackfleisch portionsweise dazugeben und krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Lorbeerblätter hinzugeben.

Die Tomaten ritzen und in kochendes Wasser geben. Abschrecken und schälen. Die Tomaten halbieren und die Kerne entfernen. Fein hacken.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form einölen. Die Lorbeerblätter aus dem Hackfleisch herausnehmen. Die Eier mit dem Joghurt verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nun abwechselnd Auberginenscheiben, Hackfleisch und etwas Tomatenfruchtfleisch sowie geriebenen Käse schichten. Mit der Joghurt-Sauce abdecken und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Im Backofen auf mittlerer Stufe 30 Minuten garen. Vor dem Servieren etwas nachziehen lassen.

Nächste Ausgabe geht die Reise in die Türkei: Es gibt Hummus mit Tahin und Hackfleisch.

So schmeckt Sri Lanka: Parippu-Curry

Oberpfalz

Mehr Rezepte

Service:

Einkaufsliste: Moussaka

Zutaten für vier Personen:

  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 500 Gramm Hackfleisch (Rind oder Lamm)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Kilo reife Tomaten
  • 200 Gramm Joghurt
  • 2 Eier
  • 50 Gramm Crème fraîche
  • Muskatnuss
  • 100 Gramm Reibekäse
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.