08.04.2020 - 11:27 Uhr
Oberpfalz

Südfrankreich kulinarisch bereisen

Zum gebratenen Schellfisch-Kotelett serviert OWZ-Küchenchef Michael Schiffer ein Gemüse aus Tomaten, Paprikaschoten und Oliven. Auch Knoblauch darf dabei nicht fehlen.

So schmeckt Südfrankreich. Ein gebratenes Schellfisch-Kotelett mit Paprika-Gemüse.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

"Oliven und Knoblauch sollten schon dabei sein, wenn Sie ein Gericht aus Südfrankreich kochen wollen", meint OWZ-Küchenchef Michael Schiffer.

Zubereitung:

Schellfisch unter kaltem Wasser abspülen. Trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Mindestens zehn Minuten durchziehen lassen.Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen und mit Salz zerdrücken. Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Tomaten abziehen, entkernen und gleichmäßig würfeln. Oliven entkernen und in Scheiben schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen. Darin die Zwiebelscheiben goldgelb werden lassen. Die zerdrückte Knoblauchzehe, Paprikastreifen, Tomatenstücke und Oliven hineingeben. Zirka 15 Minuten schmoren lassen. Mit Paprika, einer kräftigen Prise Zucker, Rosmarin., Thymian und schwarzem Pfeffer würzen. Mit Salz abschmecken.

Die Fischkoteletts in der Zwischenzeit salzen, mit schwarzem Pfeffer bestäuben und in Mehl wenden. Butter in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen. Die Fischkoteletts darin zuerst auf beiden Seiten eine halbe Minuten braten, dann auf beiden Seiten je acht Minuten bei kleiner Hitze fertig braten.

Auf einer Platte servieren, Gemüse anlegen und mit Zitronenscheiben und Petersilie garnieren.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/essen-geniessen

Das brauchen Sie: :

Schellfisch-Koteletts

Zutaten für vier Personen:

4 Schellfisch-Koteletts

Saft einer Zitrone

3 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

Salz

1 grüne Paprikaschote

500 Gramm Tomaten

90 Gramm grüne Oliven

4 Esslöffel Öl

2 Teelöffel Paprika edelsüß

1 Prise Zucker

je 1/4 Teelöffel Rosmarin und Thymian

Schwarzer Pfeffer

3 Esslöffel Mehl

40 Gramm Butter

1 Zitrone

1/2 Bund Petersilie

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.