16.04.2021 - 16:42 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Diese Regeln gelten ab Sonntag im Kreis Tirschenreuth

Jetzt ist es offiziell: Ab Sonntag, 18. April, gibt es im Landkreis Tirschenreuth einige Lockerungen bei den Kontakten. Und ab Montag öffnen auch Kindergärten und Schulen wieder. Hier die Regeln im Überblick.

Beim Terminshopping sind ab Montag im Landkreis Tirschenreuth keine Tests mehr nötig.
von Martin Maier Kontakt Profil

Der Inzidenzwert des Landkreises Tirschenreuth lag auch am Freitag unter 100: 75 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner an sieben Tagen waren bayernweit der niedrigste Wert und in ganz Deutschland hatten nur 20 Landkreise und kreisfreie Städte eine niedrigere Inzidenz. Die gute Entwicklung hat Folgen. Da der Inzidenzwert den dritten Tag unter 100 blieb, kommt es ab Sonntag um 0 Uhr zu einigen Lockerungen. Die entsprechende Bekanntmachung im Amtsblatt ist bereits am Freitag erfolgt. Konkret bedeutet dies:

Kontaktbeschränkung

Es sind Treffen von zwei Haushalten mit maximal fünf Personen erlaubt. Nicht mitgezählt werden die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten jeweils als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.

Keine Ausgangssperre

Die nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr entfällt ab Sonntag, 18. April, um 0 Uhr.

Sport

Es ist nur kontaktfreier Sport mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt.

Ladengeschäfte

Weiterhin gilt im Einzelhandel das Einkaufen per „Click & Meet“, also nach vorheriger Anmeldung. Voraussetzungen sind: FFP2-Maske, Zugangsbegrenzung auf einen Kunden je 40 Quadratmeter und Kontaktdatenerhebung. Aber es ist kein negativer Coronatest mehr nötig.

Unabhängig von der örtlichen Inzidenz haben die Geschäfte für den täglichen Bedarf (unter anderem Apotheken, Lebensmittelgeschäfte und Drogerien) offen, dort gibt es auch keine Anmeldepflicht.

Außerschulische Bildung

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung, Angebote der Erwachsenenbildung und vergleichbare Angebote anderer Träger sowie sonstige außerschulische Bildungsangebote sind in Präsenzform zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt ist.

Musikschulen

Instrumental- und Gesangsunterricht darf als Einzelunterricht in Präsenzform unter weiteren Auflagen (unter anderem Mindestabstand zwei Meter, FFP2-Maskenpflicht) stattfinden.

Museen

Die Öffnung von Museen und Galerien ist für Besucher mit vorheriger Terminbuchung und Kontaktnachverfolgung möglich.

Hinweis: Hinweis: Für die Rücknahme der Lockerungen gilt folgendes Verfahren: Drei Tage müsste der Inzidenzwert von 100 überschritten werden. Dann erfolgt am Tag 3 oder Tag 4 eine Bekanntmachung im Amtsblatt. Die Lockerungen würden dann am Tag 5 nicht mehr gelten.

Schulen und Kindertagesstätten

Immer am letzten Arbeitstag der Woche legt das Landratsamt fest, welche Regelungen für Schulen und Kindertagesstätten angewendet werden, diese gelten dann für die komplette darauffolgende Kalenderwoche. Da am Freitag die Inzidenz unter 100 lag, kommt es zu weiteren Öffnungen.

In allen Schulen und Klassen ist ab Montag, 19. April, Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, ansonsten gibt es Wechselunterricht. Die Testpflicht gilt weiterhin. Die Kindertageseinrichtungen könnten ab Montag öffnen, sofern die Betreuung in festen Gruppen erfolgt.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass der Linienbusverkehr bzw. der durch das Landratsamt beauftragte Schülerverkehr ab Montag wieder vollumfänglich aufgenommen wird. Dies gilt auch für die bislang beauftragten Corona-Verstärkerfahrten.

Wirtschaft

„Neben dem Angebot ausreichender Testmöglichkeiten durch das Landratsamt, der Testpflicht für Grenzgänger und den Kontrollen an der Grenze haben vor allem wirksame Schutz-/Hygiene- und Testkonzepte in den Unternehmen einen gewichtigen Anteil daran, dass das Infektionsgeschehen seit einigen Wochen rückläufig ist“, schreibt Wirtschaftsförderer Volker Höcht. Er und Landrat Roland Grillmeier appellieren an die Unternehmen, die Regelungen weiterhin penibel zu vollziehen. „Wir dürfen in unseren gemeinsamen Bemühungen keinen Millimeter nachlassen“, betont Grillmeier.

Nach dem Wegfall der stationären Kontrollen an den Grenzübergängen seien die Betriebe laut Landrat wieder verstärkt in der Pflicht, die Testnachweise der tschechischen Mitarbeiter zu kontrollieren. Und Höcht ergänzt, dass alle Einreiseregelungen unverändert bleiben. Für die Einreise von Berufspendlern sind ein negativer Covid-19-Testnachweis sowie das Mitführen der Arbeitgeberbescheinigung nötig. „Grenzgänger müssen sich nach ihrer Einreise in den Landkreis auf direktem Weg an ihre Arbeitsstätte begeben und nach der Berufsausübung auf dem direkten Weg den Landkreis wieder verlassen“, so der Wirtschaftsförderer. Während des Arbeitsaufenthalts im Landkreis dürften die Betroffenen die Arbeitsstätte nur für zwingend betriebliche Belange und für Testungen verlassen.

Mit Blick auf die Testmöglichkeiten weist Höcht darauf hin, dass es momentan keine kostenlosen Coronatest-Startersets bei der Wirtschaftsförderung mehr gibt. Insgesamt wurden bisher 22.000 Tests an rund 100 Firmen mit etwa 6000 Beschäftigten ausgehändigt. Das vom Bayerischen Gesundheitsministerium zur Verfügung gestellte Kontingent sei aufgebraucht.

Landkreis Tirschenreuth durchbricht Negativspirale

Tirschenreuth

Ab Sonntag gelten in Weiden verschärfte Coronaregeln

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Aktuelle Coronazahlen

  • Neue Coronafälle (Stand: Freitag, 13 Uhr): 12, davon waren 2 in Quarantäne.
  • Corona-Tote: 256.
  • Gesamtzahl der positiv Getesteten: 5088.
  • 7-Tage-Inzidenz: Kreis Tirschenreuth 75. Am Samstag dürfte sie knapp über 80 liegen.
  • 7-Tage-Inzidenz Tschechien: Kreis Eger 48, Kreis Falkenau 104, Kreis Karlsbad 84, Kreis Tachau 99 (Quelle: Tschechisches Gesundheitsministerium).
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.