10.07.2020 - 12:37 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Der Lockdown in Bildern: Ausstellung im Museumsquartier in Tirschenreuth

Zwei Sonderausstellungen sind in diesem Jahr bereits im Museumsquartier (MQ) ausgefallen. Da hat sich das Museumsteam gedacht: "Machen wir eben eine Fotoausstellung, sobald wir wieder eröffnen dürfen. Seit Mittwoch ist sie zu besichtigen.

von Norbert Grüner Kontakt Profil

Die erste Sonderausstellung nach dem Lockdown heißt "Lockdown" und läuft noch bis zum 30. August im Alois-Hörmann-Saal. Bürgermeister Franz Stahl und MQ-Leiterin Stefanie Süß eröffneten die Präsentation gemeinsam und waren gleichzeitig, neben dem Museumspersonal auch die einzigen Gäste bei der Vernissage. In der Zeit der Corona-Beschränkungen zeigte sich das Team erfinderisch und startete im Juni den Aufruf an Fotografen, ihre Werke die sie während der Corona-Beschränkungen aufgenommen haben, einzusenden, um sie dann in einer Ausstellung im MQ zu präsentieren.

Ganz spezielle Sichtweise

Franz Stahl betonte, dass die Werke die ganz spezielle Sichtweise der Fotografen auf dieses einschneidende Ereignis widerspiegelten. 50 Motive wurden aus den zahlreichen Einsendungen ausgewählt und haben einen Platz an den Stellwänden im Sonderausstellungsraum ergattert. Sie zeigen unter anderem den menschenleeren Tirschenreuther Marktplatz, verlassene Orte, Naturaufnahmen, witzig-kreative Mund-Nasenschutz-Masken und einen ganz außergewöhnlichen Osterhasen. Viele der Arbeiten sind anonym. Das sei Teil der Ausschreibung gewesen. Wer Namensnennung wollte, musste das bei der Einreichung explizit so mitteilen. Datenschutz umgekehrt, was sehr viel Arbeit gespart habe. Die Einsendung der Bilder erfolgte ausschließlich über E-Mail-Kontakt, so dass sich auch nicht nachvollziehen lasse, von wo überall her Teilnehmer dabei sind.

Abstands- und Hygieneregeln

Die Teilnahme war nicht auf die Region beschränkt, erklärte Stefanie Süß. Als Dankeschön für die Beteiligung werden unter den Fotografen Restaurantgutscheine verlost. Außerdem erhält jeder Teilnehmer, für den Zeitraum der Ausstellung, einmalig freien Eintritt ins MQ.

Hier lesen Sie mehr über das Museumsquartier:

Tirschenreuth

"Corona ist nicht vorbei", sagte der Bürgermeister. Deshalb gelten auch beim Museumsbesuch die allgemeinen Bestimmungen zu Abstands- und Hygieneregelungen. Die sind detailliert auf der Homepage des Museums aufgeführt. Das MQ mit Haus am Teich ist dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Zurück zum Artikel "Kunst, die aus der Schule kommt"

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.