23.06.2021 - 17:37 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

"Tag der offenen Gartentür 2021" zu Hause genießen

Was tun, wenn erneut der „Tag der offenen Gartentür“ ausfällt? Harald Schlöger, Kreisfachberater am Landratsamt Tirschenreuth, hatte da so eine Idee. Und mit dieser öffnen sich zumindest zwei Gartentüren in der Oberpfalz.

Der Garten von Elisabeth und Manfred Junge und Tochter Michaela Seelk in Neumühle 2 (Leonberg-Königshütte).
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Die Einschränkungen in der Corona-Pandemie machen auch vor den Hobbygärtnern und Gartenfreunden nicht halt: Denn auch wenn die Inzidenzwerte aktuell nahe Null gehen, fällt der "Tag der offenen Gartentür" an diesem Sonntag - ebenso wie in 2020 - erneut aus. Die beliebte Veranstaltung des Bezirksverbands für Gartenbau und Landespflege Oberpfalz, die seit über 20 Jahren zusammen mit den Kreisgartenämtern jeweils am letzten Juni-Sonntag organisiert wird, ließ Jahr für Jahr Tausende Besucher in die teilnehmenden Gärten strömen.

Garten der Familie Bauernfeind in Großbüchlberg

Virtueller Rundgang

Harald Schlöger, Kreisfachberater am Landratsamt Tirschenreuth, hat sich ein kleines Trostpflaster einfallen lassen: Von zwei Anwesen, die 2020 ihre Gartentüre geöffnet hätten, ließ er Mitte Juni einen Videofilm anfertigen. Und so ist mittels virtuellen Rundgang, per PC oder Handy, ein Blick in zwei außergewöhnliche grüne Oasen möglich. Natürlich gespickt mit vielen Tipps und kreativen Gestaltungsvorschlägen.

Der Garten von Monika und Anton Bauernfeind in Großbüchelberg 24 (Mitterteich) bietet praktisch alles, was in einen Landgarten gehört. Erste Station im Youtube-Video ist der große Gemüsegarten mit Tipps zur Bodenbearbeitung: Der schwere Lehmboden wird im Herbst umgegraben und im Frühjahr gelockert. Eine Besonderheit ist der Beerengarten mit rund 30 Jahren alten, aber noch immer sehr vitalen Sträuchern, die sich über eine Mulchschicht aus Rindenkompost freuen und laut der passionierten Hobbygärtnerin ohne Düngung und Gießen auskommen. Die Obstbäume punkten mit einer Stauden-Unterpflanzung. Harald Schlöger führt an, dass die feuchte Witterung während der Kirschblüte das Problem "Pilzbefall an den Sauerkirschen" heuer im ganzen Landkreis auftreten lässt. Rund 200 Rosenstöcke, darunter viele historische Duftrosen, sind der ganze Stolz von Monika Bauernfeind. Aus den Blüten fertigt sie Gelees an. Besucher sind immer willkommen (Anmeldung: Tel. 09633/4608).

Garten der Familie Junge-Seelk in Neumühle

Schwimmteich ein größeres Projekt

Das zweite Video wurde im Garten von Elisabeth und Manfred Junge und Tochter Michaela Seelk in Neumühle 2 (Leonberg-Königshütte) gedreht. Auch sie freuen sich über interessierte Besucher (Anmeldung: 09633/793). Das Grundstück ist etwa 2500 qm groß und wurde vor rund 15 Jahren als parkähnliche Anlage gestaltet. "Der Lehmboden wurde zum Start mit Mist, Kompost und Sand aufbereitet. Jetzt gibt es nur noch Kompostgaben", berichtet Manfred Junge. Üppige Staudenbeete, ein alpines Beet und ein Volles-Sonnen-Beet fallen ins Auge. Ein größeres Projekt war der Schwimmteich und für den Gemüsegarten sowie fürs Gewächshaus werden die Jungpflanzen selber gezogen. Eine Besonderheit sind die schmackhaften Kulturheidelbeeren zum Naschen. Diese wurden in Waldboden gesetzt und erhalten immer wieder Sägespäne und Häckselgut verabreicht. Den Obstbäumen gefällt es in der Tallage der Wondreb-Aue.

Oberpfälzer Gartenglück: So gartelt die Oberpfalz

Oberpfalz

Tag der offenen Gartentür 2019

Oberpfalz
Hintergrund:

Besucher willkommen

  • Garten der Familie Bauernfeind, Anmeldung für Besucher: Tel. 0 96 33/46 08
  • Garten von Elisabeth und Manfred Junge und Tochter Michaela Seelk, Anmeldung für Besucher Tel. 0633/793
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.