22.10.2020 - 11:22 Uhr
Oberpfalz

Das violette Wunder

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Er befreit das Gemüt von Alltagssorgen, sorgt für einen gesunden Schlaf und hilft sogar bei Depressionen: der Lavendel. Jeder von uns kann die Heilpflanze für sein persönliches Wohlbefinden nutzen, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Bei Stress wirkt Lavendel wahre Wunder.
von Autor EWAProfil

"Beruhigung ist violett - und duftet nach Lavendel", schreibt Psychologin und Autorin Heike Ullmann. Tatsächlich ist der Lavendel ein wahres Naturwunder für Körper und Seele. Er wirkt nicht nur angstlösend und beruhigend, befreit das Gemüt von Alltagssorgen, hilft bei Depressionen und fördert den gesunden Schlaf, sondern regt außerdem den Kreislauf an. Nicht vergessen werden sollte natürlich auch, dass uns oft schon der Blick auf die violetten Blüten glücklich machen kann. Daher ist es eigentlich verwunderlich, dass immer noch das Kleeblatt als Glückssymbol gilt und nicht die Lavendelblüte.

Zumindest wurde der Lavendel schon mal zur "Arzneipflanze des Jahres" gekürt. Der Grund dafür sind auch neue Forschungsergebnisse. So zeigte der Berliner Professor Bernhard Uehleke inzwischen in mehreren Studien, dass Lavendel zur Verbesserung bei Schlafstörungen mit psychischer Belastung beiträgt. Auch beim Thema Unruhe und bei Angstzuständen konnte die Heilpflanze in mehreren Placebo-kontrollierten klinischen Studien überzeugen. Zum Einsatz kommt Lavendel meist in der Aromatherapie, etwa bei Stress, Ängsten, Schlaflosigkeit, posttraumatischen Störungen und Panikattacken.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie wir das violette Wunder auch selbst regelmäßig nutzen können, um uns besser zu fühlen. Zum Beispiel dann, wenn uns Spannungskopfschmerzen plagen. Das Rezept: Einen Teelöffel Lavendelblüten mit kochendem Wasser aufbrühen und sie zehn Minuten ziehen lassen. Anschließend den Tee durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu beseitigen. Am besten langsam und abends trinken, da Lavendeltee meist sehr müde macht. Und nichts ist wohl glücksfördernder als guter Schlaf.

Auch bei Stress wirkt Lavendel wahre Wunder. Am besten einen halben Liter Wasser kochen, dazu zehn Tropfen Lavendelöl gehen - und anschließend die Dämpfe tief einatmen. Oder ganz einfach das eigene "Lavendel-Glückselixier" zubereiten: In einem Topf 350 Gramm Lavendelblüten und 600 Milliliter Wasser unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Rund zehn Minuten köcheln lassen, dann abkühlen lassen. Abseihen und in eine Flasche füllen, 150 Milliliter Wodka hinzufügen, gut schütteln. An stressigen Tagen hilft es, einen Schuss des Elixiers in ein Fußbad zu geben oder aber das Lavendelwasser in einen Sprühflakon zu füllen und uns großzügig damit einzunebeln. Entspannung ist somit garantiert.

Gegen den Herbstblues

Oberpfalz

Mehr Rezepte zum Glück

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.