25.01.2021 - 17:26 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

15 Minuten Kochzeit mit Waltraud Witteler aus Weiden

Am Mittwoch, 27. Januar, ist Waltraud Witteler aus Weiden das erste Mal auf Sendung. Im Regionalsender OTV tischt sie künftig jeden Monat saisonale Gerichte auf.

Waltraud Witteler bringt regionale Gerichte auf den Tisch.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Bei Waltraud Witteler dreht sich viel ums Essen. Frisch und regional müssen die Produkte sein. Und natürlich dürfen auch Wildkräuter nicht fehlen, ein Steckenpferd der früheren Apothekerin. Die leidenschaftliche Hobbyköchin und Gewinnerin der ZDF-“Küchenschlacht“ (2008) hat bereits mehrere Kochbücher geschrieben. Zuletzt zauberte sie schmackhafte Pilzgerichte in „Waltrauds Waldgeflüster“. „Ich bin eigentlich ständig am Austüfteln von neuen Rezepten“, sagt Witteler, die auch mit 75 Jahren noch voller Überraschungen steckt.

So kocht sie ab sofort regelmäßig im Regionalsender OTV auf. Die erste Folge ist bereits abgedreht und wird am Mittwoch, 27. Januar, um 18.30 Uhr ausgestrahlt. Die Sendezeit beträgt 15 Minuten. Der Titel der Sendereihe lautet „Natürlich lecker. Kochen mit Waltraud Witteler“ und umfasst zwölf Folgen, jeweils am letzten Mittwoch im Monat.

Der Titel sei Programm, sagt Witteler. „Meine Rezeptvorschläge sind einfach nachzukochen und auch für Vegetarier leicht abwandelbar. Bodenständig, aber mit Pfiff.“ Sie lege vor allem Wert auf saisonale Produkte. Und so kommen in der ersten Kochsendung am Mittwoch Austernpilze auf den Tisch. „Denn die wachsen jetzt.“ Die Zuschauer dürfen sich auf Kalbsgeschnetzeltes mit Austernpilzen freuen. „Dazu gibt es Mehlklöße, die ich aus meiner Kindheit kenne.“ Wer Mehlklößchen nicht kennt: Im Luxemburgischen heißen sie „Kniddelen“. Ein traditionelles Teigwarengericht, das in Wasser siedet – den schwäbischen Spätzle ähnlich.

Und wer jetzt Appetit bekommt, der darf sich in der nächsten Woche auf Tafelspitz in Meerretichsauce mit Rote-Beete-Gemüse und Salzkartoffeln freuen.

Wittelers kreative Küche mit Pilzen

Weiden in der Oberpfalz

Hier gibt es noch mehr Rezeptideen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.