11.11.2021 - 12:39 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

26-Jähriger wegen Vergewaltigung vor Gericht

Vergewaltigt, misshandelt: Wie aus einem üblen Horrorfilm hört sich das an, was die Staatsanwaltschaft einem 26-Jährigen vorwirft. Das Opfer: seine Ex-Freundin aus Weiden.

Eine Textausgabe des Strafgesetzbuches steht in einem Gerichtssaal.
von Autor hczProfil

Wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und der Freiheitsberaubung muss sich seit Donnerstag ein 26-jähriger Mann vor der 1. Strafkammer des Landgerichts Weiden verantworten. Laut Staatsanwaltschaft soll der Metallarbeiter aus einer Gemeinde im Landkreis Schwandorf seine frühere Freundin in ihrer Wohnung in Weiden aufgesucht und sie mit einem Messer bedroht und verletzt haben. Mittels eines mitgebrachten Panzertape-Klebebands soll er die 36-Jährige dann gefesselt haben und sie übelst sexuell misshandelt haben.

In Wald verschleppt

Anschließend soll der Mann die Frau im Bademantel zu seinem Auto gebracht haben. Dabei hatte er ihr den Mund verklebt und ihr eine Maske aufgesetzt, was angesichts der Corona-Pandemie alltäglich wirkte. In einem Waldstück nahe Wernberg-Köblitz soll er sein Opfer dann aus dem Auto gezogen, sie entkleidet haben und ihren nackten Körper mit einem schwarzen Textmarker beschmiert haben.

Der Ledige soll gegenüber der nackt im kalten Wald knienden Frau auch geäußert haben, dass sie "in dieser Erde begraben sein werde". Schließlich sei der Angeklagte mit der Geschädigten wieder in deren Wohnung zurück gefahren. Dort habe er ihr die ganze Nacht verboten aufzustehen und sie vergewaltigt, sagte Staatsanwalt Matthias Biehler.

Angeklagter schweigt

Vor den Richtern Matthias Bauer und Oliver Kugler, sowie zwei Schöffinnen ist der gebürtige Regensburger der Vergewaltigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung, Nötigung und des Fahrens ohne Führerschein angeklagt, da er zum Tatzeitpunkt keine Fahrerlaubnis besaß. Der von Rechtsanwalt Rouven Colbatz verteidigte Mann, äußerte sich am Donnerstag nicht zu den Vorwürfen. Die Verhandlung wird am heutigen Freitag sowie am Donnerstag und Freitag kommender Woche fortgesetzt.

Urteil gegen Tierquäler

Weiden in der Oberpfalz

Prozessflut in Amberg

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.