11.05.2021 - 18:02 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Immer auf die 100 achten: Diese Coronaregeln gelten aktuell

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Eine Amberger Wirtin hat am Montag ihren Biergarten geöffnet - und musste gleich wieder schließen. Laut Polizei hat die Frau die Corona-Regeln falsch interpretiert. Für sie und alle anderen nochmals die wichtigsten Vorgaben.

Ein Mann hält ein Glas mit Weißbier im Außenbereich von einer Eisdiele in Tirschenreuth hoch.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Wie funktioniert die neue Regel für Öffnungen?

Biergärten oder Straßencafés können öffnen, wo die Inzidenz stabil unter 100 liegt. "Stabil" heißt, dass der Wert fünf Tage am Stück die Marke unterschreitet. Bevor der Landkreis die Öffnung verkünden kann, ist die Zustimmung des Gesundheitsministeriums nötig. Dieses lässt sich aber gerne Zeit, haben die letzten Tage gezeigt. So können auch acht oder neun Tage vergehen, bis die Öffnung in Kraft ritt.

Wo ist geöffnet?

Aktuell erfüllen in der Oberpfalz die Stadt Weiden sowie die Kreise Tirschenreuth, Neustadt/WN und Amberg-Sulzbach die Vorgabe. Amberg lag am Dienstag den fünften Tag unter dem Inzidenzwert von 100. Das heißt, die Stadt kann sich nun um die Erlaubnis bemühen. In der Verwaltung plant man derzeit, dass es am Samstag so weit sein könnte. Der Landkreis Schwandorf ist einen Tag später dran. In den anderen Kreisen der Oberpfalz ist nicht absehbar, wann die Außengastronomie starten darf. Die Inzidenz liegt dort jeweils zwischen 100 und 150. Die erweiterten Lockerungen greifen dort also vorerst nicht.

Wenn der Biergarten öffnet, welche Regeln gelten?

Um 22 Uhr muss Schluss sein, Gäste brauchen einen Termin. Und: Wenn mehrere Hausstände zusammensitzen, gilt Testpflicht: Ein Schnelltest darf höchstens 24 Stunden ein PCR-Test 48 Stunden alt sein.

Sind weitere Lockerungen möglich?

Schon ab dem heutigen Mittwoch ist der Landkreis Neustadt/WN großzügiger: Weil der Inzidenzwert stabil unter 50 liegt, entfallen Test- und Terminpflicht. Auch darum gab es Verwirrung. Zur Umsetzung war eine eigene Allgemeinverfügung inklusive Zustimmung des Gesundheitsministeriums nötig. Deshalb tritt diese Erleichterung erst am heutigen Mittwoch und nicht schon am Dienstag in Kraft.

Was ist mit Theatern und Kinos?

Auch hier gilt: Wo die Inzidenz stabil unter 100 liegt, sind Öffnungen unter denselben Bedingungen und Voraussetzungen möglich. Es gilt also Test- und Terminpflicht.

Welcher Sport ist erlaubt?

In Regionen mit Coronazahlen stabil unter 100 ist kontaktfreier Sport in Gebäuden sowie Kontaktsport im Freien erlaubt - ebenfalls verbunden mit Testpflicht. Auch hier gilt: Diese kann mit entsprechender Verfügung durchs Landratsamt entfallen, wenn die Inzidenz stabil unter 50 liegt. Fitnessstudios dürfen nur im Freien betrieben werden.

Und die Schulen?

Oberhalb der Grenze 100 gibt es Distanzunterricht. Nur Grundschulen dürfen bis zu einer Inzidenz von 165 Wechselunterricht anbieten. Auch an Schulen gilt künftig die Fünf-Tage-Regel. Steigen die Werte, reichen drei Tage über den Grenzwert, bis die Regeln verschärft werden. Unter einem stabilen Wert von 50 ist dann regulärer Präsenzunterricht vorgesehen. Dies könnte bald neben Neustadt auch Tirschenreuth betreffen. Dort liegt die Inzidenz seit drei Tagen unter 50.

So sieht es in Weiden aus

Weiden in der Oberpfalz

Die aktuellen Coronazahlen

Weiden in der Oberpfalz

Die Shopping-Ampel: Wo ist geöffnet

Oberpfalz

So sieht es in Amberg aus

Amberg
Info:

Änderung bei Fitnessstudios

Um Fitnessstudios gab es einige Verwirrung. Die Aussagen haben sich mehrfach geändert. Am Mittwochnachmittag stellte das bayerische Gesundheitsministerium klar: Studios bleiben geschlossen. Angebote sind nur unter freiem Himmel möglich.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.