21.11.2021 - 16:15 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Nach Radunfall 13-Jährige belogen

Erst fuhr eine Unbekannte in Weiden eine 13-Jährige vom Fahrrad. Dann band sie dem Mädchen einen Bären über ihre Identität auf. Was die Unfallflüchtige nicht bedacht hat? Den Ermittelungserfolg der Polizei.

Die Polizei Weiden sucht einen Unfallflüchtigen, der eine 13-Jährige vom Fahrrad geholt hat.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Das 13-jährige Mädchen hat alles richtig gemacht. So jedenfalls teilt es die Polizei am Sonntag mit, als sie vom ordnungsgemäßen Überqueren der Schweigerstraße berichtet. Genau das hat das Mädchen bereits am 18. November gegen 16.15 Uhr getan. Nur scheint sie damals eine Autofahrerin übersehen zu haben. Sie fuhr das Mädchen an, die 13-Jährige verletzte sich leicht. Auf die Frage nach dem Namen der Unfallfahrerin bekam das Mädchen aber keine klare Antwort. Stattdessen habe die Autofahrerin auf einen Nachbarn verwiesen, der ihr Cousin sei. Pustekuchen. Nachfragen ergaben, dass das gelogen war. Davon kam die Unfallfahrerin dennoch nicht, heißt es doch im Polizeibericht: "Die Unfallverursacherin ist durch polizeiliche Ermittlungen ermittelbar."

Was für eine Odyssee in Richtung Führerschein

Weiden in der Oberpfalz

Hier ist das Fahren entgegen der Einbahnstraße bald erlaubt

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.