16.08.2021 - 16:53 Uhr
WeigendorfOberpfalz

Radunfall mit 3,4 Promille

In Weigendorf stürzte ein 52-Jähriger mit dem Fahrrad. Ein Alkoholtest der Polizeibeamten ergab: Der Radfahrer hatte 3,4 Promille im Blut.

Ein 53-Jähriger Mann wies nach einem Alkoholtest 3,4 Promille im Blut auf.
von Mareike Schwab Kontakt Profil

Ein 52-jähriger Mann war am Sonntag, 15. August, mit seiner Partnerin in Weigendorf (Landkreis Amberg-Sulzbach) mit dem Fahrrad unterwegs.

Die Frau gab an, dass ihr vorausfahrender Gefährte aus für sie nicht erkennbarem Grund plötzlich ins Schlingern geriet und stürzte. Der Mann trug einen Helm und erlitt so bei dem Sturz nur geringe Verletzungen. Er wurde laut Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg aber vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg zur weitergehenden Untersuchung eingeliefert.

Da der Mann bei der weitergehenden Untersuchung und bei der anschließenden Befragung durch die Polizeibeamten erkennbar nach Alkohol roch und auch durch verwaschene Aussprache auffiel, überprüften die Beamten mit einem Alkoholtest die Verkehrstüchtigkeit des Mannes.

Der Mann wies einen Wert von annähernd 3,4 Promille auf. Deshalb ordneten die Beamten eine Blutentnahme wegen Trunkenheit im Straßenverkehr an. Der Grund für die Alkoholisierung rührte laut Polizei Sulzbach-Rosenberg offensichtlich von einem vorherigen Gaststättenbesuch her.

Streit wegen Kassenbon eskaliert

Kastl im Landkreis Amberg-Sulzbach

Schwein befreit sich aus Anhänger

Hahnbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.