10.03.2020 - 15:01 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Gute Nachrichten vor der Wahl

Zwei erfreuliche Mitteilungen aus dem Gemeinderat verkündet Bürgermeister Ludwig Biller beim Wahlkampfabschluss der CSU Weiherhammer. Die Erweiterung des Gewerbegebiets im Weberschlag und den Eröffnungstermin des Norma-Marktes.

Besonders gute Laune aufgrund der posititven Nachrichten zum Abschluss der Veranstaltungsreihe vor der Kommunalwahl: Bürgermeister Ludwig Biller mit Dr. Stephan Oetzinger (zweiten und dritter von links) mit Verantwortlichen der Union aus der Gemeinde und Nachbarkommunen.
von Externer BeitragProfil

Im vollbesetzten TSG Sportheim schilderte Bürgermeister Ludwig Biller den lange vorbereiteten und komplexen, gemeindlichen Kauf der Flächen für die Erweiterung des Gewerbegebiets im Weberschlag, der nun notariell beglaubigt wurde, was für die Ansiedlung des großen glasverarbeitenden Betriebs den Weg frei macht. Auch nannte er das Datum für die Eröffnung des Nahversorgungszentrums: „Die Einladungen dafür sind verschickt, am 30. März eröffnet die Norma in Weiherhammer“, verkündete Biller unter Applaus. Der Bürgermeister blickte auch auf Herausforderungen der Zukunft, die er mit dem CSU-Team für den Gemeinderat anpacken möchte. Die Schule, die Kindergärten und die Straßensanierungen stehen unter anderem in den nächsten Jahren im Fokus.

CSU-Chef Severin Hirmer bedankte sich bei der SPD für das faire Miteinander in den vergangenen Wochen und Monaten. „In einem harmonischen Gemeinderat, in dem so gut wie alle Beschlüsse einstimmig ausfallen, können wir auf eine gute Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Gemeinderats im Sinne aller zurückblicken“, so Hirmer. Nach gut angenommenen Veranstaltungen der CSU in allen Ortsteilen, sei der Ball nun bei den Bürgern für die Wahlentscheidung.

Als Kreisvorsitzender warb Stephan Oetzinger für die CSU im Landkreis und lobte Bürgermeister Biller für weitsichtige und konstruktive Arbeit in einer impulsgebenden Gemeinden des Landkreises. „Der Landkreis ist nur so stark wie die Summe aus seinen Gemeinden, die Gemeinde Weiherhammer trägt einen großen Teil zu dieser Stärke bei“, stellte Oetzinger fest. Die 16 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat stellten sich persönlich vor. Hirmer fasste dabei zusammen, dass die CSU ein breites, kompetentes und im Ehrenamt engagiertes Angebot für den Gemeinderat stelle und dieses mit sechs Frauen so weiblich wie noch nie sei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.