09.09.2021 - 17:25 Uhr
UrsensollenSport

Mit tierischer Unterstützung: Donhauser will bei Biathlon-DM wieder aufs Treppchen

Es war voriges Jahr eine Sensation. Johannes Donhauser wird Deutscher Meister im Biathlon-Einzel-Rennen. Vor Arnd Peiffer oder Erik Lesser. Bei den Titelwettkämpfen am Wochenende am Arber hat er auch Rückhalt aus der Oberpfälzer Heimat.

Johannes Donhauser trainiert Sommer wie Winter am Biathlon-Stützpunkt in Ruhpolding. Am Wochenende nimmt er an den deutschen Meisterschaften im Hohenzollern-Skistadion am Arber teil. Dort wird auf Skirollern gelaufen.
von Josef Maier Kontakt Profil

Zur Unterstützung wird alles aufgefahren: "Toni ist auch dabei", sagt Johannes Donhauser und muss lachen. Toni ist der Hund seiner Eltern und von Schwester Maresa in Ursensollen. Der Vierbeiner ist am Wochenende auch vor Ort, wenn der Oberpfälzer Biathlet versucht, seinen bisher größten Erfolg zu wiederholen. Von Freitag bis Sonntag stehen die deutschen Meisterschaften im Biathlon im Hohenzollern-Skistadion am Arber auf dem Programm. Und da ist Johannes Donhauser Titelverteidiger im Einzel-Rennen. Nahezu sensationell ließ er im vergangenen Jahr in Altenberg die namhafte Konkurrenz von Arnd Peiffer bis Erik Lesser hinter sich. "Es ist schon ein ungewöhnliches Gefühl, als Titelverteidiger zu starten", erklärt der 27-Jährige, der in Ruhpolding am Stützpunkt trainiert. Peiffer und Simon Schempp haben zwar ihre Karrieren beendet, "doch ansonsten sind alle Namen dabei", sagt Donhauser.

Die Oldies Erik Lesser und Benedikt Doll, Johannes Kühn, Philipp Nawarth, Philipp Horn oder Roman Rees – das Gedränge, wer in den Weltcup-Kader kommt, wird trotzt der Rücktritte zweier Etablierter in diesem Winter groß sein. Im vergangenen Jahr hatte Donhauser mit seinem überraschenden Erfolg bei der "Deutschen" zumindest seinen Startplatz im IBU-Cup schon sicher. In diesem Jahr werden die Tickets für Weltcup- und IBU-Cup erst im Oktober bei einem Lehrgang in der Ramsau vergeben. Dann stehen die Athleten fest, die mit ins traditionelle Traininigslager im November ins finnische Muonio dürfen, um den Weltcup-Kader festzuzurren. Donhauser war im letzten Jahr dabei, verpasste aber die Nominierung. Im IBU-Cup hatte er einige Einsätze.

In diesem Jahr will es Donhauer im Weltcup packen. Und da wäre eine tolle Platzierung bei der deutschen Meisterschaft im Bayerischen Wald natürlich hilfreich. "Ich bin gut drauf", gibt der Oberpfälzer seinen Fitnessstand wieder. "Vom Läuferischen her müsste es passen." Große Probleme sieht er auch beim Schießen nicht, "wobei es noch das ein odere andere gibt, wo es hakt". Das Ziel für die drei Rennen (Einzel, Sprint, verfolgung) ist auf jeden Fall klar definiert: "Ich will aufs Treppchen." Zumindest in einem der Wettbewerbe. Und dann würde wohl auch Toni gleich vor Ort überschwänglich seinem Herrchen gratulieren.

Wie findet man eigentlich Biathlon-Talente? Ein Oberpfälzer weiß es

Amberg

Johannes Donhauser nach seinem Sensationserfolg 2020

Raigering bei Amberg
Info:

Zeitplan der deutschen Biathlon-Meisterschaften am Arber

  • Freitag, 10. September
    11 Uhr: Einzel Herren
    13.30 Uhr: Einzel Damen
  • Samstag, 11. September
    11 Uhr: Sprint Herren
    13.30 Uhr: Sprint Damen
  • Sonntag, 12. September
    10.30 Uhr: Verfolgung Herren
    13.30 Uhr: Verfolgung Damen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.