14.12.2020 - 20:35 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fragezeichen bei den Blue Devils

Das Match am Sonntag in Rosenheim hat bei den Blue Devils Spuren hinterlassen. Mit Martin Heinisch und Louis Latta schieden zwei Stürmer verletzt aus. Beiden droht eine Pause. Dafür kehrt gegen Höchstadt ein anderer Angreifer zurück.

Die Blue-Devils-Stürmer Louis Latta (Bild) und Martin Heinisch schieden am Sonntag bei der 1:3-Niederlage in Rosenheim verletzt aus. „Der Einsatz von beiden ist sehr, sehr fragwürdig“, sagt Trainer Ken Latta vor dem Heimspiel am Dienstag um 20 Uhr gegen den Höchstadter EC.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Zum dritten Spiel innerhalb von fünf Tagen empfangen die Blue Devils am Dienstag um 20 Uhr den Höchstadter EC. Das Match stand eigentlich am 17. November auf dem Spielplan, doch damals befanden sich die Mittelfranken wegen einer Reihe von Corona-Infektionen in Quarantäne.

Noch keine Diagnose

Nach dem 1:3 bei den Starbulls traten die Blue Devils die Heimreise aus Rosenheim ohne Punkte, aber mit zwei Verletzten an. Martin Heinisch und Louis Latta mussten sich in ärztliche Behandlung begeben, eine Diagnose stand am Montagabend noch aus. "Der Einsatz von beiden ist sehr, sehr fragwürdig", sagte Trainer Ken Latta mit Blick auf die Partie gegen Höchstadt. Franz Vodermeier, Geschäftsführer der Blue-Devils-Spielbetriebs-GmbH, meinte, "beide werden vermutlich nicht spielen". Dafür kehrt Marco Habermann, der am Wochenende aus privaten Gründen gefehlt hatte, ins Team zurück.

Wer spielt im Tor?

Noch offen ist die Besetzung der Torwart-Position. Nach Philip Lehr ist mit Luca Endres am Montag der zweite etatmäßige Keeper wieder ins Training eingestiegen. Endres dürfte aber noch keine Option für einen Einsatz sein. Bleibt die Frage: Feiert Lehr sein Comeback oder bestreitet Förderlizenzgoalie Timon Bätge sein fünftes Spiel im Trikot der Blue Devils?

Seinen Einstand gab der 21-jährige Bätge, der bisher überzeugt hat, am 1. Dezember in Höchstadt. Trotz einer starken Leistung konnte er damals die 1:3-Niederlage nicht verhindern. "Höchstadt ist gut drauf und kein schlechter Gegner. Diese Mannschaft rechne ich nicht zum Tabellenkeller", zeigt Devils-Coach Ken Latta Respekt. Die in den vergangenen Jahren stets unbequemen Alligators ließen zuletzt mit dem 3:2 nach Verlängerung gegen Rosenheim und dem 6:3 in Lindau aufhorchen.

Blue Devils verlieren in Rosenheim

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.