04.06.2020 - 17:37 Uhr
AmbergOberpfalz

Corona-Testzentrum im ACC wird nicht mehr gebraucht

Die Mitarbeiter im Schutzanzug sind verschwunden, das ACC ist jetzt wieder Veranstaltungsort: Die Ende März dort eingerichtete Corona-Teststrecke wird nicht mehr gebraucht. Getestet wird trotzdem noch.

Jetzt steht das ACC wieder als Veranstaltungsort zur Verfügung. Das vorübergehend hier eingerichtete Corona-Testzentrum wird nicht mehr gebraucht.
von Heike Unger Kontakt Profil

Das Testzentrum ist nicht mehr notwendig wegen geringer Fallzahlen: Auf diesen Nenner bringt es Martin Schafbauer von der Führungsgruppe Katastrophenschutz. Er war bei der Stadt Amberg zuständig für die Corona-Teststrecke im ACC. Diese ist Mitte Mai aufgelöst worden, wie Schafbauer berichtet: Kein zufälliger Termin, sondern verbunden mit den Corona-Bestimmungen, die seit 18. Mai wieder Biergarten-Besuche und den Betrieb von Außengastronomie erlauben.

Zu Besuch im Corona-Testzentrum im ACC

Amberg

Steckerlfisch und Schutzanzug

Diese Lockerungen betreffen auch das ACC-Restaurant, weshalb man mit dem ACC entsprechende Vereinbarungen zur Schließung des Testzentrums getroffen habe. "Es wäre auch schwer vorstellbar, wenn auf der ACC-Terrasse Gäste einen Steckerlfisch genießen und nebenan laufen Menschen in Schutzanzügen herum", sagt Schafbauer.

Abgesehen davon seien die Corona-Zahlen in der Region inzwischen so niedrig, dass diese Einrichtung nicht mehr nötig sei, informiert Schafbauer weiter. Zumindest derzeit sei das so. Falls die Zahlen wieder steigen, sei man aber vorbereitet: Dann könne man an anderer Stelle weitere Test-Kapazitäten schaffen. Seine Gesamt-Bilanz bis zur Schließung der Einrichtung im ACC: "Wir haben 543 Leute getestet."

Zahlen hatten die zuständigen Stellen zuletzt an Pfingsten veröffentlicht. Am Samstag waren laut Lagebericht der Stadt Amberg 83 Menschen mit dem Virus infiziert, am Sonntag stieg die Zahl auf 84. Auf der Homepage des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mit Sitz in Erlangen wies die Übersicht für den Landkreis am 1. Juni 496 Corona-Fälle aus. Gegenüber dem Vortrag eine Steigerung um zwei Fälle. Die Fallzahl pro 100 000 Einwohner gab das Landesamt für die Stadt mit 200,14 und für den Landkreis mit 481,04 an. Bis zum Pfingstwochenende sind in der Region an der Lungenkrankheit Covid-19, die das Coronavirus auslöst, 51 Menschen gestorben: 47 im Landkreis und 4 in der Stadt.

Es wird noch getestet

Getestet wird aber trotzdem noch, dafür gibt es seit einiger Zeit ja auch noch die Fieber-Ambulanz in Amberg, die dafür dienstags, mittwochs und donnerstags Termine anbietet. "Damit kommen wir gut hin." Während im ACC ausschließlich getestet wurde, kümmert sich das entsprechend ausgestattete Team der Fieber-Ambulanz zudem auch um Infekt-Patienten, die nur eine ambulante Behandlung benötigen, Patienten mit Atembeschwerden und sonstigen Infektionsanzeichen. Außerdem bietet diese Praxis eine Basisversorgung weiterer Erkrankungen bei mit Corona infizierten Patienten, die wegen der Ansteckungsgefahr nicht in ihre Hausarztpraxis kommen sollen.

Die Fieber-Ambulanz in Amberg

Amberg

Dabei schaut man laut Schafbauer übrigens nicht streng auf Gemeindegrenzen. Es könne also auch ein Kümmersbrucker in Amberg getestet werden, solange der Andrang nicht zu groß ist. Daneben gebe es aber auch weiterhin vier Schwerpunkt-Praxen im Landkreis, die sich ebenfalls um die Überprüfung von Corona-Verdachtsfällen kümmern.

Zurück zum Normalfall

"Über Wochen" habe es zuletzt nur noch wenige Test-Fälle im ACC gegeben. Angesichts dieser Entwicklung sei es nicht sinnvoll, im Testzentrum und in der Fieber-Ambulanz quasi doppelt Personal vorzuhalten. Grundsätzlich, so sagt Schafbauer noch zum ACC: "Wir müssen jetzt zurück zum Normalfall." Das Kongresszentrum sei jetzt mit zunehmenden Lockerungen, die inzwischen vieles wieder erlauben, auch "als Erstes wieder als Veranstaltungsort gefragt".

Nicht zuletzt, weil sich hier von der Größe der Flächen her die Abstandsregeln gut einhalten lassen. Schafbauer nennt als ein Beispiel die Stadtratssitzung, die genau aus diesem Grund ins ACC verlegt wurde. Irgendwann werde auch der wegen Corona ausgerufene Katastrophenfall wieder zurückgenommen, dann sei manches auch gar nicht mehr möglich – wie beispielsweise der Einsatz von Bundeswehrsoldaten als Verstärkung des Teams im Corona-Testzentrum.

Nach Corona-Quarantäne ist kein Test nötig

Amberg

Was man über das Coronavirus wissen sollte

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.