27.08.2019 - 18:01 Uhr
Oberpfalz

Das Auge isst mit

Ein bunter Obstsalat schmeckt noch einmal so gut, wenn er hübsch angerichtet ist. OWZ-Küchenchef Michael Schiffer serviert in der Melonen-Schale.

Eine bunte Vielfalt an Obst der Saison findet in der Melonen-Schale Platz.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Die Melone waschen und abtropfen lassen. Anschließend entweder der Länge nach oder ähnlich wie bei gefüllten Tomaten im Zickzack-Schnitt aufschneiden. "Markieren Sie sich zuerst die Grundlinie", rät OWZ-Küchenchef Michael Schiffer. "Erst dann mit einem scharfen, spitzen Messer die Zickzacklinie schneiden."

Das Melonenfleisch mit einem Esslöffel in möglichst großen Stücken herauslösen. Die Kerne zuvor entfernen. Das Fruchtfleisch würfeln. Mit Zitronensaft mischen.

Den Rest des Obstes vorbereiten: Die Ananas in Würfel, die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Die Aprikosen zuerst überbrühen, dann schälen, vierteln und entkernen. Die Bananen in Scheiben schneiden. Die Datteln entkernen und vierteln, die Erdbeeren waschen, entstielen und halbieren, ebenso die Feigen. Die Stiele von den Kirschen entfernen und entkernen. Die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Die Pfirsiche überbrühen, schälen und in schmale Schnitze schneiden. Die Trauben gründlich waschen, entkernen und die Schale abziehen.

Die Früchte zum Melonenfleisch geben. Zum Schluss die Himbeeren und Brombeeren ("sie färben sonst dunkellila") hinzufügen. Das bunte Obst mischen und mit reichlich Zucker und eventuell Rum, Kirschwasser oder Likör abschmecken. Die Nüsse zufügen und alles kühlstellen. Kurz vor dem Essen bergartig in die Melonenschale füllen.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie: :

Fruchtsalat in der Melone

Zutaten:

1 Netz- oder Honigmelone

Saft von 2 Zitronen

500 bis 1000 Gramm Früchte der Saison (Äpfel, Aprikosen, Ananas, Banane, Brombeeren, Datteln, Erdbeeren, Feigen, Himbeeren, Kiwi, Kirschen, Pfirsiche und Trauben)

4 bis 6 Esslöffel Zucker

1 bis 3 Gläschen Rum, Kirschwasser oder Likör

2 Esslöffel gehackte Walnusskerne

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.