21.02.2021 - 14:34 Uhr
Ehenfeld bei HirschauOberpfalz

CSU Ehenfeld weiter unter bewährter Führung

Die Ehenfelder CSU setzt weiter auf ihre bewährte Führung. Bei der Ortshauptversammlung im Pfarrheim wurde Stadtrat Christian Gnan ebenso einstimmig in seinem Amt bestätigt wie seine Stellvertreter Franz Birner und Christine Falk.

Unter genauer Beachtung der Corona-Vorschriften fand die Ortshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Ehenfeld mit Neuwahlen im Pfarrheim statt. Der einstimmig wieder gewählte Vorsitzende Stadtrat Christian Gnan (rechts) legte seinen Tätigkeitsbericht den Mitgliedern schriftlich vor.
von Werner SchulzProfil

Die Ehenfelder CSU setzt weiter auf ihre bewährte Führung. Bei der Ortsversammlung im Pfarrheim wurde Stadtrat Christian Gnan ebenso einstimmig in seinem Amt bestätigt wie seine Stellvertreter Franz Birner und Christine Falk.

Von den aktuell 29 Mitgliedern fanden sich 15 zu der Versammlung ein, wegen der Corona-Pandemie allesamt mit FFP2-Masken. Da Covid-19 das Abhalten der Jahresversammlung 2020 verhindert hatte, umfasste Christian Gnans schriftlich vorgelegter Rechenschaftsbericht die Aktivitäten ab der Hauptversammlung im April 2019.

Die Wahlen am 15. März 2020 seien ein voller Erfolg gewesen. Bürgermeister Hermann Falk wurde trotz zweier Gegenkandidaten mit 68,2 Prozent wiedergewählt. Die CSU-Fraktion konnte einen Sitz hinzugewinnen und verfügt somit nach 24 Jahren erstmals wieder mit dem Bürgermeister zusammen über die absolute Mehrheit im Stadtrat. Von der Ehenfelder CSU wurden Manuel Falk als Nachfolger von Franz Birner, der nach zwölf Jahren Stadtratstätigkeit nicht mehr zur Verfügung stand, und Christian Gnan selbst in den Stadtrat gewählt. Andreas Falk habe den Einzug nur knapp verfehlt und sei erster Nachrücker der CSU-Liste. Florentin Siegert und Gnan bilden als Tandem die Spitze der Fraktion und traten damit die Nachfolge von Hans-Jürgen Schönberger an. Gnan berichtete davon, bei den CSU-Kreisvertreterversammlungen und Ortsvorsitzendenkonferenzen präsent gewesen zu sein. Als Ortsvorsitzender habe er auch an der ersten bayernweiten, digitalen Orts- und Kreisvorsitzendenkonferenz teilgenommen, bei der über 1100 Kollegen zugeschaltet waren. In seiner Funktion als Ortsvorsitzender habe er außerdem mehrere Sitzungen der Dorfgemeinschaft Ehenfeld besucht.

Im Dezember 2019 habe man an der Adventsfeier der Hirschauer CSU teilgenommen, ebenso im Januar 2020 am Dreikönigsfrühschoppen im Josefshaus. Die Corona-Pandemie verhinderte es, dass die beiden Veranstaltungen in diesem Winter stattfinden konnten. Wegen Corona mussten auch viele Besuche bei Geburtstagsjubilaren entfallen. Sobald die Beschränkungen es zulassen, werde man dies nachholen, versprach Gnan. Die Kirwa 2020 sei leider auch Covid-19 zum Opfer gefallen.

Nach den Berichten von Schatzmeisterin Gertrud Kustner und der Kassenprüfer sowie der Entlastung des Vorstandes waren die Neuwahlen. Christian Gnan und seine Stellvertreter Franz Birner und Christine Falk wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Die Kommune wurde vor 50 Jahren in die Stadt eingegliedert

Hirschau
Info:

Das Wahlergebnis

  • Ortsvorsitzender: Christian Gnan
  • Stellvertreter: Christine Falk und Franz Birner
  • Schatzmeisterin: Gertrud Kustner
  • Schriftführer: Stefan Basler
  • Digitalbeauftragter: Andreas Falk
  • Beisitzer: Richard Falk, Brigitte Gnan, Georg Kustner, Daniel Kummer, Manuel Falk, Stephan Schmalzl
  • Kassenprüfer: Hermann Falk und Peter Grünwald
  • Delegierte in der Kreisvertreterversammlung: Christian Gnan und Franz Birner
  • Ersatzdelegierte: Christine Falk und Stephan Schmalzl
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.