05.09.2019 - 09:52 Uhr
Oberpfalz

Das geht unter die Haut

Die Oliven-Paste spritzt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer unter die Haut des Hähnchens. Mit Gemüse kommt es in den Backofen - und herrlich knusprig heraus.

Aus der Provence kommt das Rezept für das Gockerl mit Gemüse, Kartoffeln und Olivenpaste.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Die Oliven mit dem Pfeffer, der Knoblauchzehe und dem Olivenöl fein pürieren. Das Hähnchen waschen und trockentupfen. Die Paste in einen Spritzbeutel geben und unter die haut des Hähnchens spritzen. Dabei alles gut verteilen. "Die Haut vorne mit einem Zahnstocher zuhalten", so OWZ-Küchenchef Michael Schiffer. Die restliche Paste auf dem Hähnchen verteilen. Mit Rosmarin und Thymian bestreuen. Die Kartoffel waschen. Die Zucchini in grobe Scheiben schneiden. Die Paprika putzen und achteln. Das Hähnchen in eine Form geben und die Kartoffeln dazugeben. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ungefähr 80 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten das Gemüse dazugeben. "Die Kruste ist einfach köstlich und die Kartoffeln und das Gemüse perfekt knusprig", schwärmt Schiffer.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Brathähnchen mit Oliven-Paste nach Art der Provence

Zutaten:

1 Hähnchen à 2 Kilo

200 bis 220 Gramm entkernte grüne Oliven

1 Knoblauchzehe

2 Esslöffel Olivenöl

1/2 Teelöffel Rosmarin

1/2 Teelöffel Thymian

Schwarzer Pfeffer

600 Gramm kleine neue Kartoffeln

2 Zucchini

1/2 Stange Staudensellerie

2 rote Paprika

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.