30.09.2021 - 10:00 Uhr
Oberpfalz

Glücklich älter werden

Wir alle wünschen uns ein langes Leben, alt sein wollen wir aber nicht. Dabei gibt es keinen Grund, Angst vor dem Älterwerden zu haben, so die OWZ-Glücksexpertin. Denn die zweite Lebenshälfte bringt auch so einige Vorteile mit sich.

Das Geheimnis, um auch beim Älterwerden jung zu bleiben: geistig und körperlich aktiv sein, immer wieder Neues lernen, die Gegenwart genießen.
von Evi WagnerProfil

„Altern ist wie das Besteigen eines Berges“, sagte einmal der schwedische Drehbuchautor und Filmregisseur Ingmar Bergman so schön. „Wir klettern von Kante zu Kante. Je höher wir kommen, desto müder und atemloser werden wir, aber die Aussicht wird immer besser.“ Ja, wir alle werden nun einmal älter. Und spätestens dann, wenn es schwer wird, alle Geburtstagskerzen auf einer einzigen Torte unterzubringen, wenn wir die ersten grauen Haare und Falten im Spiegel entdecken und mit den ersten Zipperlein beim Arzt sitzen, wird uns das auch schmerzlich bewusst.

„Hach, 20 müsste man nochmal sein“, sagen wir dann oft mit einem Seufzer und sehnen uns in die Zeit unserer Jugend zurück. Jetzt mal ehrlich: Wollen Sie wirklich noch einmal so jung sein? Sicher, unsere Haut war damals zwar noch glatter und wir hatten noch das Gefühl, Bäume ausreißen zu können. Allerdings waren wir auch voller Unsicherheiten und Zweifel, dauernd auf der Suche nach uns selbst, dem richtigen Job, der Liebe, unserem Platz im Leben. Wir wussten noch nicht, was wir wollten, ließen uns oft täuschen.

Und heute? Natürlich schwinden die Kräfte, aber wir müssen ja auch keine Bäume mehr ausreißen. Denn die haben wir bereits in unseren Garten gepflanzt und können auch schon Äpfel, Birnen und Kirschen ernten. Oder wie Mediziner und Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen so schön sagt: „Die Jüngeren können schneller rennen, aber die Älteren kennen die Abkürzung.“ Längst ist auch wissenschaftlich erwiesen: In der zweiten Lebenshälfte sehen wir vielleicht nicht mehr ganz so frisch aus, sind dafür aber auch um einiges gelassener und entspannter.

Unsere Erfahrung bringt mehr Weitblick und wir treffen die für uns richtigen Entscheidungen. Hören wir also endlich auf, Angst vor dem Älterwerden zu haben. Denn Älterwerden und Altern sind immer noch zwei verschiedene Dinge. Das Geheimnis, um auch beim Älterwerden jung zu bleiben: geistig und körperlich aktiv sein, Sport treiben, immer wieder Neues lernen, die Gegenwart genießen und sich weniger Gedanken über das Aussehen zu machen. Denken Sie einfach immer daran, was Schauspieler Walter Matthau einmal sagte: „Der zweite Frühling kommt mit den dritten Zähnen.“ Oder wie Entertainerin Sissi Perlinger erklärt: „Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich.“

Zum Glück gibt es Optimismus

Oberpfalz

Mehr Rezepte zum Glück

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.