10.09.2021 - 21:37 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Ran an die Stöcke: Kümmersbruck geht wieder walken

Die Premiere im vergangenen Jahr kam so gut an, dass es jetzt eine Neuauflage gibt: Am Donnerstag, 16. September, steigt das zweite Kümmersbrucker Walking-Event. Diesmal mit "Vorprogramm" – es geht um Gutes für den Rücken.

Luitgard Merkl und Peter Schuller machen eine Partner-Übung fürs Gleichgewicht. Die beiden hoffen, dass viele Sportsfreunde diesmal auch schon zum "Vorprogramm" des Walking Events in Kümmersbruck kommen: Merkl bietet dann eine kostenlose Rückentrainings-Einheit im Freien an.
von Heike Unger Kontakt Profil

Mehr als 200 Bewegungsfreudige waren bei der Premiere im vergangenen Herbst dabei: So viel Begeisterung ist Grund genug für den Kümmersbrucker Sportbeauftragten Peter Schuller, heuer gleich eine neue Runde einzuläuten. Die Grundidee bleibt gleich – beim (Nordic) Walking Event in Kümmersbruck kann jeder mitmachen, alt oder jung, allein oder in der Gruppe, Anfänger oder Geübter, mit oder ohne Stöcke. Es geht einfach darum, sich ohne Zeitdruck gemeinsam an der frischen Luft zu bewegen, Spaß zu haben und dabei der Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Auch die Strecke ist dieselbe wie im vergangenen Jahr, diesmal allerdings wird sie extra beschildert: Auf rund sieben Kilometern führt sie auf Teilen des Luxemburger Wegs vom Sportzentrum am Butzenweg Richtung Haidweiher und über Penkhof zurück zum Ausgangspunkt. Ganz flotte Geher brauchen dafür etwas mehr als eine Stunde – man darf sich aber auch ruhig mehr Zeit lassen, schließlich ist es kein Wettkampf. Die Feuerwehr Kümmersbruck ist an zwei Stellen als Streckenposten im Einsatz, außerdem gehen auch Mitglieder des Orga-Teams mit, die an ihren VR-Shirts zu erkennen sind. Dass die Volksbank-Raiffeisenbank erneut als Sponsor dabei ist, freut Peter Schuller: Nur durch diese finanzielle Unterstützung sei diese Veranstaltung möglich.

Diesmal mit Rücken-Training

Neu ist diesmal ein "Vorprogramm", bei dem es auch um die Gesundheit geht. Physiotherapeutin und Rückentrainerin Luitgard Merkl vom Medifit gibt vor dem Walking eine kostenlose Schnupperstunde in Sachen Rücken-Fitness – unter freiem Himmel, vor dem Sportzentrum. Hier ist es kein Problem, die Corona-Abstände einzuhalten. Diese Rücken-Trainingseinheit (etwa 45 Minuten) beginnt um 15.30 Uhr und ist, genau wie das eigentliche Walking-Event, kostenlos.

Eine Anmeldung ist in beiden Fällen nicht notwendig: Wer mitmachen will, kommt einfach zum Sportzentrum. Für die Rücken-Fitness braucht man allerdings eine eigene Yoga-Matte für Bodenübungen. Beim Walking kann jeder selbst entscheiden, ob er mit Stöcken (Nordic) oder ohne gehen will. Einige nutzen auch alternative Fitness-Geräte zum Walken: Die grünen Smovey-Schwingringe, mit denen sich viele leichter tun als mit den Walking-Stöcken, haben inzwischen schon viele Fans.

Bei jedem Wetter

Um in Sachen Corona auf der sicheren Seite zu sein, verzichtet Peter Schuller diesmal auf einen "Massenstart". Stattdessen können die Teilnehmer jederzeit zwischen 16 und 17 Uhr auf die Strecke gehen, so entzerrt sich der Andrang. Derzeit ist wegen der Corona-Lage keine Registrierung zur Kontaktnachverfolgung möglich. Abgesehen davon sieht er keine Corona-Probleme bei der Freiluft-Veranstaltung. Gewalkt wird bei jedem Wetter. Die Rückenschule wird bei Regen ins nahegelegene Judo-Zentrum verlegt, wo dann wegen der Abstandspflicht in Innenräumen allerdings die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Ist sie erreicht, kann man nicht mehr mitmachen.

Am Sportzentrum bekommen die Teilnehmer isotonische Getränke in Bechern (Selbstbedienung) und süße Riegel. Der neue Pächter des Sportzentrums hat Peter Schuller zugesagt, Bratwürste zu grillen, wenn das Wetter mitspielt.

Das war die Premiere des Walking Events in Kümmersbruck 2020

Kümmersbruck
Der große blaue Bogen am Sportzentrum ist Start und Ziel beim Kümmersbrucker Walking Event. Diesmal gibt es allerdings keinen Massenstart, sondern ein Zeitfenster von einer Stunde
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.