Kürbissuppe - mit ganz viel drin

10.11.2022 - 10:47 Uhr

Jetzt ist Kürbis- und Suppenzeit. OWZ-Küchenchef Michael Schiffer macht seine Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren. Obendrauf kommen geröstete Kerne und Zwiebelringe, ein Klecks Crème fraîche und ein Schuss Kürbiskernöl.

Die Kürbissuppe wird vor dem Servieren mit Crème fraîche, Zwiebeln, Gouda, Kürbiskernen und Kürbiskernöl garniert.

Zubereitung:

Den Kürbis in Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Kürbis schälen und drei Viertel des Fruchtfleischs in Stücke schneiden. Den Rest klein würfeln.

Zwei Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren und Kartoffel schälen, waschen und ebenfalls in Stücke schneiden.

Das Fett in einem Topf schmelzen. Kürbisstücke, Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Kartoffeln darin andünsten. Die Brühe dazugeben, aufkochen und alles circa 20 Minuten garen.

Die anderen beiden Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Crème fraîche vor dem Verbrauch glatt verrühren. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett zwei bis drei Minuten unter ständigem Wenden rösten. Herausnehmen.

In der Pfanne Öl erhitzen und die Kürbiswürfel sowie die Zwiebelringe darin drei bis vier Minuten braun braten. Regelmäßig wenden.

Den Gouda würfeln. Majoran waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Jetzt die Suppe pürieren, die Sahne unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Kürbiswürfeln und -kernen bestreuen und mit Kürbiskernöl beträufeln. Crème fraîche als Klecks auf die Suppe geben. Mit Zwiebelringen, Käsewürfeln und Majoran garnieren.

Zum Rezept für Auberginensandwiches

Oberpfalz03.11.2022

Mehr Rezepte

Service:

Einkaufsliste: Kürbissuppe

Zutaten für vier Personen:

  • 800 Gramm Muskatkürbis
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Möhren (200 Gramm)
  • 1 Kartoffel (100 Gramm)
  • 1 Esslöffel Butter
  • 750 Milliliter Gemüsebrühe
  • 100 Gramm Crème fraîche
  • 30 Gramm Kürbiskerne
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 125 Gramm Gouda
  • 6 Stiele Majoran
  • 75 Gramm Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Teelöffel Kürbiskernöl
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.