Sandwiches aus gegrillten Auberginen

03.11.2022 - 09:42 Uhr

Aus Auberginenscheiben und einer Füllung mit Krebsfleisch und Champignons werden diese leckeren Sandwiches gebaut - und das ganz ohne Brot. Ein Rezept von OWZ-Küchenchef Michael Schiffer.

Zum Schluss werden die Auberginensandwiches mit Gruyère-Käse im Ofen überbacken.

Zubereitung:

Die Auberginenscheiben in gewürztem Mehl wenden und mit Paprika bestreuen. Die Scheiben in eine Mischung aus der Milch und den Eiern tauchen.

Die Auberginenscheiben herausnehmen und in einer Pfanne mit Erdnussöl auf jeder Seite drei bis vier Minuten braten. Vier Scheiben auf eine feuerfeste Platte legen, die andere beiseitestellen. Die Butter in einem Topf leicht erhitzen.

Pilze, Schalotten und Petersilie darin zugedeckt drei bis vier Minuten dünsten. Einen Teelöffel Mehl einrühren und eine Minute anschwitzen. Das Krebsfleisch dazugeben und zwei bis drei Minuten braten.

Sahne hineingießen, abschmecken und vier bis fünf Minuten kochen. Die Hälfte des Käses hinzugeben, vermengen und weitere zwei Minuten kochen.

Die Hälfte der Krebsfleischfüllung auf die vier Auberginenscheiben in der feuerfesten Form verteilen. Mit den restlichen Auberginenscheiben bedecken. Die restliche Füllung obenauf geben. Den restlichen Käse darüberstreuen. Fünf bis sechs Minuten im Ofen grillen.

Zum Rezept für Steinpilztagliatelle

Oberpfalz27.10.2022

Mehr Rezepte

Service:

Einkaufsliste: Auberginen-Sandwiches

Zutaten für vier Personen:

  • 8 Auberginenscheiben (ca. 0,5 Zentimeter dick)
  • 1 Tasse gewürztes Mehl (mit Salz und Pfeffer)
  • ¼ Teelöffel Paprika
  • 2 Eier
  • 250 Milliliter Milch
  • 3 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Esslöffel Butter
  • 125 Gramm frische Champignons (geputzt und gehackt)
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 Teelöffel frische Petersilie (gehackt)
  • 1 Teelöffel Mehl
  • 140 Gramm Krebsfleisch aus der Dose (gut abgetropft und fein gehackt)
  • 125 Milliliter Sahne
  • ½ Tasse Gruyère (gerieben)
  • Salz und Pfeffer

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.