17.04.2019 - 11:12 Uhr
Oberpfalz

Streifen sind immer im Trend

Im eigenen Fett wird das Geschnetzelte aus der Entenbrust angebraten. OWZ-Küchenchef Michael Schiffer serviert es auf einem Bett aus Kräuterreis.

Der Portwein gibt der Sauce des Entengeschnetzelten ihr besonderes Aroma.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung: Entenbrüste waschen und abtupfen. Brustfett in feine Streifen und Fleisch in Scheiben schneiden. Tomaten und Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Tomaten schälen und in Spalten schneiden. Die Frühlingszwiebeln in etwa fünf Zentimeter lange Stücke schneiden.

Entenfett in der Pfanne auslassen. Entenbrustscheiben dazugeben und rundherum anbraten. Gemüse und Pilze dazugeben und fünf Minuten dünsten. Mit Brühe und Portwein ablöschen. Mehr mit etwas Wasser verrühren und die Sauche damit binden.

Geschnetzeltes mit 60 Gramm Kräuterbutter verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reis kochen und mit 50 Gramm Kräuterbutter mischen.

Reis auf den Teller geben und das Geschnetzelte darauf anrichten. Nach Wunsch mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren. (dt)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Entengeschnetzeltes im Kräuterreisbett

Zutaten:

2 Entenbrüste

4 Tomaten

6 Frühlingszwiebeln

200 Gramm Champignons

100 Milliliter Gemüsebrühe

5 Centiliter Portwein

1 Esslöffel Mehl

160 Gramm Kräuterbutter

Salz und Pfeffer

150 Gramm Wildreis

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.