19.02.2021 - 10:36 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Improvisation ist gefragt zum Unterrichtsthema Rollbraten und Spieße

Man nehme einen Kalbsrücken oder Schweinenacken ... beides gerade nicht da? Dann muss es eben eine Küchenrolle tun.

Rollbraten und Spieße stehen in dieser Unterrichtsstunde bei Fachlehrer Bernd Roth auf dem Lehrplan.
von Externer BeitragProfil

Traurig sieht es aus, wenn Fachlehrer Bernd Roth am Beruflichen Schulzentrum Sulzbach-Rosenberg seinen Praxisunterricht vor leeren Stühlen abhält. Aber er ist nicht ganz alleine. Seine Schüler aus der Fleischerklasse NFL 11 folgen dem Unterricht von zu Hause aus am Laptop. Eine Pressemitteilung der Schule schildert den Ablauf einer solchen Praxis-Stunde. Auf dem Lehr- beziehungsweise Speiseplan stehen Rollbraten und Spieße.

Natürlich ließe sich dieses Thema theoretisch darstellen und mit ein paar Bildern am Laptop illustrieren. Aber: Die Feinheiten beim Zuschneiden der Fleischteile, das richtige Zubereiten und Verteilen der Füllungen auf dem Fleisch, die Kniffe beim Rollen und Knüpfen des Rollbratens oder beim Herstellen der Spieße: All das lässt sich durch Texte und Bilder allein nur begrenzt erklären. Wenn die Schüler die Arbeitsabläufe sehen und gleichzeitig Fragen stellen können, ist der Lernerfolg um ein Vielfaches höher.

Optimal wäre es, wenn die Azubis das Gezeigte zu Hause in der Praxis gleich nachvollziehen könnten. Allerdings ist nicht über all und jederzeit ein Kalbsrücken oder ein Schweinenacken für einen Rollbraten zur Hand. Als Übungsobjekt reicht auch eine Küchenrolle. Daran kann man das Rollen, Binden und Knüpfen fast genauso gut üben. Für das gefällige Anrichten der Fleischspezialitäten zeigt Bernd Roth anschließend verschiedene Schnitte für kunstvolle Gemüse- oder Obstdekorationen. Das probieren die Schüler daheim aus und zeigen die fertigen „Schnitzereien“ stolz vor den Kameras ihrer Laptops.

"Das Beispiel zeigt: Kreative Lösungen für den Online-Praxisunterricht sind gefragt. Nicht nur für die Handwerksberufe an der Berufsschule", heißt es in der Pressemitteilung. Sie berichtet über praktische Hausaufgaben an der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung. Das reicht von Servietten falten über Einladungskarten basteln und damit einen Tisch festlich eindecken, Kochen von gesunden Gerichten oder Kuchenbacken bis hin zum Bügeln von Hemden.

Die Schulleitung ist sich dabei auch der Grenzen des Online-Unterrichts bewusst. Der Pressetext schließt mit der bedauernden Erkenntnis: "Wenn Herr Roth im nächsten Unterricht feine Leberwurst online herstellt, dann sind zwar die Arbeitsabläufe zu sehen, aber ob die fertige Wurst auf einem frisch gebackenen Brot gut und würzig schmeckt und im Mund cremig auf der Zunge zergeht, können die Schüler am Bildschirm leider nicht selbst testen."

Dieses Baby vergisst keinen Fehler

Sulzbach-Rosenberg
Rollbraten und Spieße stehen in dieser Unterrichtsstunde bei Fachlehrer Bernd Roth auf dem Lehrplan.
Rollbraten und Spieße stehen in dieser Unterrichtsstunde bei Fachlehrer Bernd Roth auf dem Lehrplan.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.