19.03.2021 - 17:12 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Stoff, aus dem Erinnerungen gemacht sind: Bücher für Ökumenische Tagespflege

Der Besuch von Erwin Kraus wird in der Ökumenischen Tagespflege noch lange nachwirken.

Autor Erwin Kraus (links) schenkt seine Bände "Sulzbach-Rosenberg wie es früher einmal war" der Ökumenischen Tagespflege. Pflegedienstleiterin Katharina Morgenstern (sitzend) und Geschäftsführer Günther Koller (rechts) freuen sich über die Bücherspende.
von Externer BeitragProfil

Erwin Kraus hat sich mit seinen Bänden „Sulzbach-Rosenberg wie es früher einmal war“ als Autor überregional einen Namen gemacht. Als er davon hörte, dass in der morgendlichen Runde in der Ökumenischen Tagespflege Sulzbach-Rosenberg all die Dinge, die früher einmal wichtig waren, eine große Rolle spielen, entschloss er sich sofort, dafür einen kompletten Satz seiner Werke zu spenden.

Pflegedienstleiterin Katharina Morgenstern und Geschäftsführer Günther Koller waren überaus erfreut, als Erwin Kraus seine Bücher vor Ort übergab. Gerade die alten Stadtansichten, die schon lange nicht mehr existierenden kleinen Geschäfte, Gaststätten und Brauereien sowie die Maxhütte und der Bergbau rufen bei den Gästen der Tagespflege große Erinnerungen wach. Ein besonderes Schmankerl ist es, dass einige von ihnen in den Büchern vorkommen und auf Bildern aus ihrer Jugend zu sehen sind. Die Bücher von Erwin Kraus werden deshalb ein wesentlicher Bestandteil der Betreuungs- und Erinnerungsarbeit in der Tagespflege sein.

Brauereien und Wirtshäuser in alten Ansichten

Sulzbach-Rosenberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.