11.11.2021 - 10:21 Uhr
Oberpfalz

Suppe: Was Warmes für den Herbst

Gepökeltes Schweinefleisch kommt in die Linsensuppe nach dem Rezept von OWZ-Küchenchef Michael Schiffer. Für die Zubereitung sollte etwas Zeit eingeplant werden.

Heiß auf den Tisch: Die Linsensuppe ist ein herzhaftes Gericht und perfekt für die kalte Jahreszeit geeignet.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

"Im Gegensatz zu anderen Hülsenfruchtsuppen darf Linsensuppe nicht passiert werden. Sie verliert dann das typische Aroma", sagt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer.Die Zwiebeln schälen und würfeln, im Öl goldbraun anbraten. Die gewaschenen Linsen mit dem Wasser zugeben und alles zum Kochen bringen.

Die Kochplatte wieder ausschalten und die Linsen zwei bis drei Stunden quellen lassen. Dann das gewaschene und in Portionsstücke geschnittene Fleisch zugeben und alles zusammen eine knappe Stunde vorgaren. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Suppengrün waschen, putzen und klein schneiden. Die Knoblauchzehe in etwas Salz zerdrücken.

Alles zur Suppe geben, nochmals circa 30 Minuten garen. "Die Suppe möglichst wenig umrühren, sonst brennt sie an", warnt Schiffer.

Mit Selleriesalz, Thymian, Zucker und mehr oder weniger Essig abschmecken. Mit den feingehackten Kräutern bestreut servieren.

So macht man aus der Zwiebel Gesundes und Leckeres

Amberg

Mehr Rezepte

Service:

Einkaufsliste: Linsensuppe mit Pökelfleisch

Zutaten für vier Personen:

1 Zwiebel

1 Esslöffel Öl

350 Gramm Linsen

etwa 2 Liter Wasser

500 bis 600 Gramm gepökeltes Schweinefleisch (Ohr, Schwanz, Nackenstück, Haxe oder Kasseler)

4 bis 8 Kartoffeln

2 Bund Suppengrün

eventuell 1 Knoblauchzehe

Selleriesalz

Thymian

1/2 Teelöffel Zucker

1 bis 3 Esslöffel Essig

feingehackte Petersilie, Schnittlauch, Kerbel

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.