19.07.2020 - 13:35 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Medaillen für ehemalige Stadträte in Tirschenreuth

Sie alle haben einen Teil der Gesichte der Kreisstadt mitgeschrieben. Insgesamt acht Personen zeichnete Bürgermeister Franz Stahl bei einer Verabschiedungsfeier in der Fronfeste aus.

Die Verdienst- und Ehrenmedaille der Stadt Tirschenreuth verlieh Bürgermeister Franz Stahl an Kerstin Kurzeck, Olga Luft, Günher Franz und Martina Sötje (von links). Verabschiedet aus dem Amt wurden der ehemalige Sport- und Jugendbeauftragte Huberth Rosner und Johann Schmidt als Ortssprecher der Gemeinde Hohenwald. Nach 51 Jahren im öffentlichen Dienst geht nun auch Peter Geyer (rechts) in Ruhestand.
von Lena Schulze Kontakt Profil

"Es liegt in der Natur der Dinge, dass es bei Wahlen immer wieder zu Veränderungen kommt", sagte Bürgermeister Franz Stahl. So auch bei der Kommunalwahl im März dieses Jahres. Im Tirschenreuther Stadtrat gab es Veränderungen bei fast jeder Partei. Fünf ehemalige Stadträte verabschiedete der Bürgermeister bei einem Ehrenabend in den Kellergewölben der historischen Fronfeste am Donnerstagabend.

Über Jahre hinweg engagiert

Die Ehrenmedaille in Gold der Stadt Tirschenreuth erhielt Olga Luft. Die 65-Jährige war insgesamt 18 Jahre, von 2002 bis 2020, Stadträtin der CSU. Außerdem war sie die erste Behindertenbeauftragte im ganzen Landkreis. "Liebe Olga, du hast dieses Amt mit Leben gefüllt", lobte Stahl. Zudem übte sie auch über Jahre auf Landkreisebene das Amt der Behindertenbeauftragten aus. Auch Günther Franz erhielt die Ehrenmedaille in Gold. Er saß 18 Jahre lang für die Freien Wähler im Gremium. In der Amtsperiode von 2008 bis 2014 war er zudem Dritter Bürgermeister.

Für sein Engagement im Stadtrat von 2002 bis 2020 erhielt Felix Schmidt (Freie Wähler) die Bürgermedaille der Stadt Tirschenreuth. Die Verdienstmedaille der Kreisstadt überreichte Franz Stahl an Kerstin Kurzeck (WGU) und Martina Sötje (SPD). Beide waren sechs Jahre lang im Stadtrat tätig. Sötje beerbt Olga Luft als Behindertenbeauftragte und bleibt dem Gremium somit in anderer Funktion erhalten. Der Bürgermeister dankte auch Johann Schmidt, der von 2014 bis 2020 Ortssprecher der Gemeinde Hohenwald war, für sein Engagement mit der Verdienstmedaille.

Stahl betonte, dass diese Medaillen nur sehr sparsam verliehen werden. Die Anzahl der Inhaber der Ehrenmedaillen in Gold ist auf insgesamt 15 lebende Personen beschränkt. Einen Gutschein und eine Flasche Bürgermeister-Sekt erhielt Huberth Rosner für seine Tätigkeit als Sport- und Jugendbeauftragter während der vergangenen Amtsperiode. "Mit dem Jugendrat hast du sehr viel bewegt", sagte Stahl. Seit März ist Rosner gewählter CSU-Stadtrat und wirkt so im Gremium mit. Auch seinen direkten Mitarbeiter Peter Geyer verabschiedete Stahl in den Ruhestand.

18 Jahre lang saß Olga Luft für die CSU im Stadtrat:

Tirschenreuth

Das Ehrenamt und aktive Bürger seien das Rückgrat und die Basis einer gut funktionierenden Gesellschaft, führte Stahl weiter aus. "Unsere Stadt lebt von Menschen, die bereit sind, Verantwortung für andere zu übernehmen." Auch die jahrelange politische Arbeit, die die ehemaligen Räte leisteten, spiele eine große Rolle, dass sich die Menschen in der Kreisstadt beheimatet fühlen. "Sie haben mit ihrer Arbeit im Stadtrat gezeigt, dass ihnen das Gemeinwohl der Tirschenreuther sehr am Herzen liegt."

Zwar dürften die Ehemaligen nun nicht mehr über das Stadtgeschehen mitentscheiden und es mitgestalten, andererseits müssten sie jetzt keine langatmigen Debatten mehr verfolgen, keinen redseligen Kollegen mehr zuhören und keine Probleme mehr lösen. "Sie haben viele Stunden mehr Freizeit. Das sind doch ausgezeichnete Aussichten", sagte Stahl.

Wahlnachlese: Wechsel bei fast jeder Partei

Tirschenreuth

Er bedankte sich bei den Ehemaligen, dass sie sich den kommunalpolitischen Herausforderungen der vergangenen Jahre gestellt und diese mit Bravour gemeistert hätten. Die ehemaligen Räte seien ein Beispiel für fachliche Kompetenz, Kreativität in der Politik, Innovationsfreude und Flexibilität. Stahl hoffte, dass die Räte die kommunalpolitischen Entscheidungen weiter verfolgen - erteilte allerdings gleichzeitig die Erlaubnis, "auch ein mal über nachfolgenden Kollegen zu lästern und zu schmunzeln und zu sagen: ,Das hätte ich besser gewusst und vielleicht auch besser gemacht!'"

Vereidigung der fünf neuen Stadträte im Gremium:

Tirschenreuth
Olga Luft erhielt die Ehrenmedaille in Gold der Stadt Tirschenreuth. Die Zahl der Inhaber ist auf jeweils 15 lebende Persönlichkeiten begrenzt.
Melina Schedl, Schülerin an der Kreismusikschule, begleitete den Ehrenabend an der Gitarre.
Bürgermeister Franz Stahl bei seiner Ansprache.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.