11.04.2019 - 14:02 Uhr
Oberpfalz

Vorgeschmack auf den Sommer

Wenn die Tage wärmer werden, werden Salate wieder Hauptgerichte. Anja Auer verrät ihr Rezept für Caesar Salad.

Wer mag, gibt noch gebratene oder gegrillte Putenbrust- oder Hähnchenbruststreifen auf den Salat. Zum Schluss wird er mit Parmesan bestreut.
von Externer BeitragProfil

Bald ist es wieder soweit, dass auch Salate als Hauptspeisen durchgehen. In der kalten Jahreszeit stellt der Salat eher die Beilage dar, im Sommer möchte sicherlich niemand einen dampfenden Bräter oder Eintopf serviert bekommen. "Da passt ein leckerer Caesar Salad schon wesentlich besser als Hauptspeise", meint Anja Auer, die "Frau am Grill".

Puten- oder Hähnchenbrust hat auf einem Caesar Salad eigentlich nichts verloren und kann getrost weggelassen werden. "Wem das Fleisch dennoch ein wenig abgeht, der grillt sich geschwind ein paar Putenbruststreifen. Zuvor mit Currypulver, Salz und Pfeffer gewürzt, bilden diese ein sehr leichtes und leckeres ,Topping'", rät Anja Auer.

Das Dressing ist dagegen das A und O des Salats. "Und ist wirklich in Windeseile zubereitet." Grundlage ist eine Mayonnaise. Dazu gesellen sich noch Worchester-Sauce, Zitrone und Knoblauch. "Klar, Salz und Pfeffer spielen auch noch eine kleine Rolle. Das war's aber schon. Und man hat ein tolles Dressing, das es mit dem von jedem Steakhaus aufnehmen kann."

Generell wird für Caesar Salad Römersalat verwendet. Wer will, kann dem Salat mit ein wenig Radicchio noch ein bisschen Farbe verleihen.

Zubereitung: Den Salat waschen und abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden oder reißen und in eine Schüssel geben.

Die Hähnchenbrüste von beiden Seiten grillen oder auf einer Plancha oder in der Pfanne braten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für das Caesar-Salad-Dressing alle Zutaten, angefangen beim Ei bis zur Worcestershiresauce in ein hohes und schmales Gefäß füllen. Nun den Pürierstab bis an den Boden des Gefäßes halten und auf höchste Stufe stellen. Den Pürierstab von unten nach oben ziehen, bis die Zutaten gleichmäßig vermengt sind. Den Parmesan in hauchfeine Scheiben hobeln.

Das Dressing über den Salat gießen, die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden und darauf legen und zum Schluss mit Croutons und Parmesan bestreuen.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Caesar Salad

Zutaten für vier Portionen:

2 Hähnchenbrüste

4 kleine Köpfe Römersalat oder Salatherzen

Für das Dressing:

125 Milliliter Olivenöl

1 Ei

1 Esslöffel Zitronensaft

1 Teelöffel mittelscharfer Senf

1/2 Teelöffel Pfeffer

1/2 Teelöffel Salz

1 Prise Zucker

1 Knoblauchzehe

2 Esslöffel Worcestershiresauce

Zum Bestreuen:

8 Esslöffel Croutons

150 Gramm Parmesan

Hier geht es zum Video:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.