05.01.2022 - 09:58 Uhr
Oberpfalz

Wok-Gemüse mit Reisnudeln

Eine Paste mit Chilischote, Ingwer und Knoblauch bringt die gewisse Schärfe in das asiatische Wok-Gericht nach dem Rezept von OWZ-Küchenchef Michael Schiffer. Das Sesamkaramell sorgt für den richtigen Crunch.

Auf den Punkt werden Reisnudeln und Gemüse zubereitet und erst kurz vor dem Servieren vermengt.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Den Agavendicksaft in einer Pfanne aufkochen, die Sesamsamen zugeben und unter ständigem Rühren circa 20 Sekunden karamellisieren lassen. Anschließend das Sesamkaramell auf ein Stück Backpapier gießen und auskühlen lassen. Grob hacken und zur Seite stellen.

Den Ingwer schälen und die Knoblauchzehen abziehen. Die Chilischoten längs halbieren und die Kerne entfernen. Alles zusammen mit einem halben Esslöffel Meersalz in einem Mörser zu einer Paste verarbeiten.

Den Brokkoli waschen, in kleine Röschen zerteilen und diese - je nach Größe - halbieren.

Die Möhren schälen, die Zwiebeln abziehen und beides in dünne Streifen schneiden.

Die Stiel-Enden der Shiitake abschneiden. Die Pilze putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

In der Zwischenzeit Öl in einem großen Wok erhitzen bis es leicht raucht. Die Paste und das vorbereitete Gemüse dazugeben und drei Minuten unter ständigem Rühren anbraten. Mit der Sojasauce und drei Esslöffel Wasser ablöschen und durchschwenken. Die Reisnudeln abgießen und mit dem Sesam-Crunch vermischen. Gemüse dazugeben und sofort servieren.

Zum Rezept für Hirschrückenfilet

Oberpfalz

Mehr Rezepte

Service:

Einkaufsliste für Wok-Gemüse

Zutaten für vier Personen:

  • 2 1/2 Esslöffel Agavendicksaft
  • 62 Gramm weiße Sesamsamen
  • 40 Gramm Ingwer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 Chilischoten
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 400 Gramm Brokkoli
  • 150 Gramm Möhren
  • 100 Gramm Zwiebeln
  • 150 Gramm Shiitake-Pilze
  • 250 Gramm Reisnudeln
  • 2 bis 3 Esslöffel Erdnussöl
  • 6 Esslöffel helle Sojasauce
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.