07.04.2021 - 19:03 Uhr
Oberpfalz

Zeit ist Glück

Haben Sie wieder einmal das Gefühl, dass Sie viel zu wenig Zeit haben? Dabei haben wird doch alle die gleiche Zeit: 24 Stunden am Tag. Lassen Sie sich nicht hetzen und genießen Sie jede einzelne davon, rät die OWZ-Glücksexpertin.

In glücklichen Momenten scheint die Zeit manchmal nur so zu verfliegen.
von Evi WagnerProfil

„Wir brauchen nicht mehr Zeug, wir brauchen mehr Zeit“, bringt es Philosoph und Autor Richard David Precht wunderbar auf den Punkt. Immer öfter haben wir tatsächlich das Gefühl, dass wir immer weniger Zeit haben. Aber wo kommt sie nur immer hin, diese ganze Zeit? Und wieso haben wir das Gefühl, da oft gar nicht mehr mitzukommen?

Fakt ist: Ein Organ für Zeitwahrnehmung haben wir in unserem Körper nicht, deswegen lässt sich diese wohl auch so leicht manipulieren. Sie kennen das sicher: An einem langweiligen Tag im Job oder im Home-Office scheint die Zeit oft quälend langsam zu vergehen, im Rückblick aber scheint die routinemäßig verbrachte Zeit dann sehr kurz. Im Urlaub dagegen fliegt die Zeit scheinbar nur so dahin, in der Erinnerung wiederum können uns jedoch einige Wochen am Meer beinahe endlos erscheinen.

Forscher haben zwei Hauptfaktoren für unser Zeitempfinden ausgemacht: In der Rückschau sind das unsere Erinnerungen, während des Erlebens ist es die Aufmerksamkeit. Das bedeutet: Wenn wir ganz stark auf die Zeit achten – zum Beispiel beim Warten auf ein langersehntes Ereignis – dann scheint sie überhaupt nicht zu vergehen. Wenn wir uns dagegen völlig auf eine bestimmte Tätigkeit konzentrieren, dann verfliegt sie scheinbar geradezu. Aber vor allem die Körperwahrnehmung spielt laut Wissenschaft hier eine Rolle. Passen Sie also immer gut auf sich auf. Atmen Sie öfter mal in Ruhe durch, meditieren Sie, essen Sie gesund – und vor allem in Ruhe. Sie werden schnell merken, dass es richtig gut tut, sich nicht unnötig hetzen zu lassen.

„Dafür habe ich jetzt keine Zeit …“ Wie oft haben Sie das in dieser Woche schon gesagt? Und das, obwohl es Ihnen sicher mal wieder richtig gut getan hätte, sich mit einem alten Freund zu treffen oder in Ruhe ein Buch zu lesen. Schauen Sie, wir haben doch alle die gleiche Zeit: 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr. Die Frage ist nur, wie wir diese nutzen. Es kommt immer nur darauf an, wie man die Prioritäten setzt. Brauchen Sie wirklich das neue Auto oder einen größeren Fernseher – und lohnt es sich, dafür Überstunden zu machen? Nehmen Sie sich lieber die Zeit und verwenden Sie diese für etwas, was Sie wirklich glücklich macht. Jede Stunde hat 60 Minuten. Und das sind schließlich 3600 Sekunden. Genießen sie jede einzelne davon.

Glück mit der Beziehung

Oberpfalz

Mehr Rezepte zum Glück

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.