26.02.2021 - 15:15 Uhr
FlossenbürgBesserWissen

Aglio e Olio mit "Biss"

Durch die Chilischote bekommt das vegane Nudelgericht die Schärfe. Eine ordentliche Portion Knoblauch und Olivenöl besorgen den Rest.

Durch die Karotten bekommen die Nudeln „Aglio e Olio“ ihren Biss.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zutaten für eine Portion:

1 kleine Karotte

Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1/4 Chilischote (je nach Geschmack)

Nudeln

1 Esslöffel Aglio-e-Olio-Würzmischung (optional)

Salz

Petersilie

Basilikum

Zubereitung:

Die Karotte in Scheiben schneiden und in reichlich Olivenöl in einer kleinen Pfanne anbraten.

Die Knoblauchzehen klein würfeln und dazugeben. Nur kurz mitbraten. Ein Viertel Chilischote ("je nach Schärfe eventuell weniger") klein hacken und hinzufügen. Nur kurz mitbraten. Eine Portion Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Drei Esslöffel Wasser aus dem Nudeltopf in die Pfanne geben. Optional einen Esslöffel Aglio-e-Olio-Würzmischung ("aus dem Feinkostladen, besteht aus getrocknetem Knoblauch, Petersilie, Chili und Salz") untermischen.

Noch einige Minuten köcheln lassen bis das Wasser weitgehend verdampft ist. Nudeln und einen Esslöffel Olivenöl untermischen. Salz, Petersilie und Basilikum dazugeben. (exb)

Miriam Lill lebt seit über zehn Jahren vegan. Dem Vorurteil, Veganer würden nur Salat und Körner essen, tritt die Flossenbürgerin entschieden entgegen. Auch aus Unzufriedenheit mit den im Handel erhältlichen veganen Koch- und Backbüchern veröffentlichte sie ihre Lieblingsrezepte in ihrem eigenen Buch "Vegan ohne Salat" und auf www.veganohnesalat.de.

Zum Rezept für vegane Gnocchi mit Pilzsoße

Flossenbürg

Mehr Rezepte

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.