18.12.2020 - 16:48 Uhr
FlossenbürgBesserWissen

Apfelkuchen mit Zimt-Streuseln

Apfel und Zimt, das geht gut zusammen. Selbstverständlich auch beim Apfelkuchen mit Streuseln. Die vegane Kochbuchautorin Miriam Lill aus Flossenbürg zeigt, wie er gemacht wird.

Zimt und Äpfel – einfach lecker.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zutaten:

750 Gramm Äpfel (nach dem Entkernen und Schälen)

2 Esslöffel Apfelmus

Für den Teig:

200 Gramm Mehl

2 Esslöffel Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

1 Messerspitze Backpulver

125 Gramm vegane Margarine

Für die Streusel:

150 Gramm Mehl

6 Esslöffel Zucker

2 Teelöffel Zimt

80 Gramm vegane Margarine

Zubereitung:

Die Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Für den Teig das Mehl, den Zucker, den Vanillinzucker und das Backpulver mischen. Die Margarine in Stückchen schneiden, mit 60 Milliliter Wasser und der Mehlmischung glatt verkneten. Den Teig in Folie gewickelt zirka eine Stunde kalt stellen.

Für die Streusel das Mehl, den Zucker, den Zimt und die vegane Margarine verkneten. "Wer das mit der Küchenmaschine macht, zwischendurch per Hand eingreifen und den Teig verkneten, dann nochmal kurz mit dem Knethaken bearbeiten", rät Miriam Lill.

Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (26 Zentimeter) geben, in der Form ausrollen und zirka fünf Zentimeter am Rand der Form hoch andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Äpfel auf dem Teigboden verteilen. Zwei Esslöffel Apfelmus erhitzen und die Äpfel damit bestreichen. Die Zimt-Streusel darauf streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) auf unterer Schiene zirka 40 Minuten backen.

Miriam Lill lebt seit über zehn Jahren vegan. Dem Vorurteil, Veganer würden nur Salat und Körner essen, tritt die Flossenbürgerin entschieden entgegen. Auch aus Unzufriedenheit mit den im Handel erhältlichen veganen Koch- und Backbüchern veröffentlichte sie ihre Lieblingsrezepte in ihrem eigenen Buch "Vegan ohne Salat" und auf www.veganohnesalat.de.

Mehr Rezepte

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.