04.08.2020 - 16:32 Uhr
FlossenbürgBesserWissen

Gebratene Nudeln mit Garten-Gemüse

Fenchel, Karotten, Paprika und Zucchini kommen unter anderem in das Rezept für die gebratenen Nudeln von Miriam Lill. Auch Knoblauch darf nicht fehlen. Das Gericht ist für Veganer geeignet.

Viele Gewürze machen die gebratenen Nudeln mit buntem Gemüse sehr aromatisch.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

100 Gramm Bio-Champignons, zwei Karotten, eine große rote Spitzpaprika, eine halbe Zucchini, eine Zwiebel, eine kleine Fenchelknolle und zwei Knoblauchzehen klein schneiden.

Zuerst die Paprika, Zucchini und Karotten in etwas Olivenöl anbraten. Anschließend den Fenchel, die Champignons, die Zwiebel und zum Schluss den Knoblauch zugeben und mitbraten.

In der Zwischenzeit 300 Gramm Spaghetti in drei Teile brechen und nach Packungsanweisung kochen, dann abgießen.

Das Gemüse kräftig mit Salz, Pfeffer, Curry, etwas Chili, Ingwer, Paprikapulver, Sojasoße, Zucker und einem Spritzer Zitronensaft würzen.

Dann die Nudeln zusammen mit etwas Olivenöl darunter mischen und kurz mitbraten. Frisches Basilikum dazugeben.

Miriam Lill lebt seit über zehn Jahren vegan. Dem Vorurteil, Veganer würden nur Salat und Körner essen, tritt die Flossenbürgerin entschieden entgegen. Auch aus Unzufriedenheit mit den im Handel erhältlichen veganen Koch- und Backbüchern veröffentlichte sie ihre Lieblingsrezepte in ihrem eigenen Buch „Vegan ohne Salat“.

Einkaufsliste:

Gebratene Nudeln

Zutaten für 3 Portionen:

100 Gramm Bio-Champignons

2 Karotten

1 große rote Spitzpaprika

1/2 Zucchini

1 Zwiebel

1 kleine Fenchelknolle

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

300 Gramm Spaghetti

Salz, Pfeffer, Curry, Chili, Ingwer, Paprikapulver, Sojasoße, Zucker

Zitronensaft

Basilikum

Für Sie empfohlen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.