20.10.2020 - 13:40 Uhr
Deutschland & Welt

Wärmend im Herbst: Yvonne Fruths Kartoffel-Kürbissuppe

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Ober(pfalz)lecker hat nach Ihren Lieblingsrezepten gefragt. Diesmal verrät Yvonne Fruth aus Kümmersbruck das Rezept für ihre Kürbis-Kartoffel-Suppe. Viel Spaß beim Nachkochen!

Es gibt viele verschiedene Kürbissorten. Yvonne Fruth nimmt für ihre Suppe den Hokkaidokürbis, der kann mit Schale verarbeitet werden und muss nicht geschält werden.
von Miriam Wittich Kontakt Profil
Zutaten:

(Für 4 Portionen)

500 g Hokkaido-Kürbis

1 Zwiebel

250 g Kartoffeln

1 EL Butter

800 ml Gemüsebrühe

1 Becher süße Sahne

Salz

Pfeffer

geröstete Speckwürfel

Crème fraîche zum Anrichten

Vorbereitungszeit: etwa 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung

Den Hokkaido-Kürbis inklusive Schale in Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln, die Zwiebel abziehen und fein würfeln. In einem großen Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel kurz andünsten, danach die Kürbis- und Kartoffelwürfel dazugeben und alle Zutaten zusammen erneut anschwitzen.

Anschließend mit der Brühe auffüllen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe nach dieser Kochzeit mit dem Stabmixer pürieren und dabei die Sahne zugeben. Wenn die Suppe zu dick geworden ist, kann noch Brühe oder Sahne zugegeben werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Abschließend nach Belieben mit gerösteten Speckwürfeln und Crème fraîche anrichten.

Passend zur Jahreszeit: Schweinefilet mit Apfelfüllung

Oberpfalz
Yvonne Fruth aus Kümmersbruck garniert ihre Kürbis-Kartoffelsuppe mit Speckwürfeln und Crème fraîche.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.