18.03.2019 - 14:20 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Neuer Kommandeur für Grafenwöhr kommt aus Texas

Der Posten des Kommandeurs bei der US-Armee in Grafenwöhr ist für viele Generäle ein Sprungbrett. Nun steht wieder ein Wechsel an.

Brigadegeneral Christopher C. Norrie ist als neuer Kommandeur des 7. US-Armee Trainingskommandos in Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) vorgesehen.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Bei der US-Armee in Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) steht ein Wechsel in der Führung an. Brigadegeneral Christopher C. LaNeve verlässt nach zwei Jahren an der Spitze des 7. US-Armee Trainingskommandos (7th Army Training Command, 7 ATC) die Oberpfalz. Sein Nachfolger wird Brigadegeneral Christopher R. Norrie.

Norrie ist derzeit stellvertretender Kommandeur der 1. US-Kavalleriedivision in Fort Hood im US-Bundesstaat Texas. Sowohl den Truppenübungsplatz Grafenwöhr als auch das amerikanische Militärgelände in Hohenfels (Kreis Neumarkt) kennt er als übender Soldat. Er stand, damals im Rang eines Obersten, an der Spitze der 3. Panzerbrigade der 4. US-Infanteriedivision als diese als erster US-Heeresverband zur Stärkung der Bündnisverteidigung im Januar 2017 nach Europa verlegt worden war. Die amerikanische Antwort auf die russische Annektierung der Krim. Seither wird alle neun Monate eine Heeresbrigade über den Atlantik gebracht.

Die rund 3500 Soldaten der 3. Brigade übten unter der Führung von Norrie mit ihren gut 1350 Panzern und Fahrzeugen unter anderem in Polen, dem Baltikum, in Rumänien sowie in der Oberpfalz. Bevor der Brigadegeneral nach Fort Hood wechselte, diente er beim National Training Center (NTC) in Fort Irwin. Das Trainingszentrum ist ein Gegenstück zum multinationalen Trainingszentrum (JMRC) in Hohenfels, das unter seinen künftigen Kommandobereich in Grafenwöhr fällt. Als neuer Kommandeur wird der Brigadegeneral nicht nur das Training aller US-Truppen quer durch Europa überwachen, sondern ihm sind auch alle vier dauerhaft in Europa stationierten Heeresverbände unterstellt. Zum ersten Mal in Europa eingesetzt war Brigadegeneral Norrie als junger Offizier in Bosnien-Herzegowina. Zudem war er mehrfach im Irak.

Grafenwöhr

Der scheidende Kommandeur LaNeve wechselt nach Washington in das Büro des stellvertretenden Stabschef G-3/5/7 des US-Heeres. Er übernimmt dort den Posten des Direktors für Operationen, Einsatzbereitschaft und Mobilisierung. Unter seiner Führung war der Aufgabenbereich des Trainingskommandos in Grafenwöhr gewachsen. Seit Juli 2018 sind dem Kommando auch die vier in Europa stationierten Heeresverbände unterstellt. Der Wechsel von LaNeve zu Norrie ist für den Sommer vorgesehen. Ein Datum ist noch nicht festgelegt, teilte das Trainingskommando in Grafenwöhr am Montag auf Anfrage mit.

Vor einem Jahr übernahm Brigadegeneral Christopher C. LaNeve

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.