13.02.2020 - 09:01 Uhr
Oberpfalz

Immer langsam mit dem Frischling

Drei Stunden zieht das Schulterfleisch des jungen Wildschweins in einem Sud aus Brühe, Weißwein und Gemüse. Dazu serviert OWZ-Küchenchef Michael Schiffer eine Senf-Mascarpone-Sauce.

Zart und lecker ist die pochierte Frischlingschulter. Dazu gibt es Kartoffeln und Gelbe Rüben sowie eine Mascarpone-Senf-Kräutersauce.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Das Suppengrün waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. In einem großen Topf das Öl erhitzen. Zwiebeln, Gemüse und den Knoblauch zuerst andünsten. Die Brühe und den Weißwein angießen und zum Kochen bringen. Die Zitrone heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und mit den Wacholderbeeren und den Lorbeerblättern in den Sud geben. Die Frischlingsschulter rundherum mit Pfeffer einreiben und in die kochende Brühe legen. Die Hitze reduzieren und das Fleisch bei niedrigster Temperatur zweieinhalb bis drei Stunden ziehen lassen. Inzwischen die Kartoffeln und die Möhren waschen und schälen. Nach etwa einer Stunde zum Fleisch geben und noch eineinhalb bis zwei Stunden mit garen lassen. Für die Sauce die Keimlinge oder die Kresse fein hacken. Mascarpone mit dem Senf und etwa 1/8 Liter abgeschöpften Wildsud verrühren. Kurz einköcheln und die gehackten Keimlinge oder Kräuter untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zur Schulter kann auch eine kalte Sauce gereicht werden. "Dafür nur Mascarpone und Kräuter mischen", sagt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer. Insgesamt dauert die Zubereitung rund dreieinhalb Stunden.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/essen-geniessen

Das brauchen Sie: :

Pochierte Frischlingsschulter

Zutaten für sechs bis acht Personen:

2 Bund frisches Suppengrün

2 Zwiebeln

2 bis 3 Knoblauchzehen

3 Esslöffel Olivenöl

1 Liter Fleischbrühe

1/4 Liter trockener Weißwein

1 unbehandelte Zitrone

1/2 Teelöffel Wacholderbeeren

etwa 1,2 Kilogramm Frischlingsschulter ohne Knochen

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

800 Gramm kleine Kartoffeln

500 Gramm Möhren

etwa 50 Gramm Keimlinge

(wie Mungobohnen- und Rettichkeimlinge, Alfalfasprossen) oder Kresse

250 Gramm Mascarpone

1 Teelöffel Dijonsenf

Salz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.