07.01.2020 - 16:56 Uhr
Oberpfalz

Lecker gefüllt mit dem Reis der Inka

Das vielseitige Quinoa passt auch gut zu Paprikaschoten. OWZ-Küchenchef Michael Schiffer serviert dazu eine Kefir-Joghurt-Soße.

Speck und Quinoa kommen in die gefüllten Paprikaschoten.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.Das Quinoa waschen, abtropfen lassen. Den Speck in feine Würfel schneiden. In einem Topf einen Esslöffel Öl erhitzen und die Speckwürfel darin anbraten. Die Zwiebel und den Knoblauch einrühren und andünsten.

Paprikapulver und Quinoa einrühren, knapp 400 Milliliter Brühe angießen und die Körner bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten ausquellen lassen.

Die Paprikaschoten waschen und den Deckel abschneiden. Die Trennwände herauslösen und die Kerne ausspülen. Die Schoten kopfüber abtropfen lassen.

Das ausgequollene Quinoa etwas abkühlen lassen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Paprikaschoten mit der Mischung füllen. Die Schoten senkrecht in einen Topf stellen und die abgeschnittenen Deckel wieder auflegen.

Die restliche Brühe angießen, die Schoten mit dem übrigen Öl beträufeln.

Zugedeckt etwa 15 Minuten dünsten bis die Paprikaschoten gar, aber nicht zu weich sind.

Inzwischen für die Soße den Kefir mit dem Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Dill fein hacken und untermischen. Zu den Paprikaschoten reichen.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Paprikaschoten mit Quinoa-Füllung

Zutaten für vier Personen:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

50 Gramm durchwachsenen Speck

4 Esslöffel Sonnenblumenöl

1 Esslöffel Paprikapulver

200 Gramm Quinoa

etwa 1/2 Liter Gemüsebrühe

4 große Paprika

Für die Soße:

200 Gramm Kefir

150 Gramm Vollmilchjoghurt

1 Bund Dill

Salz

Pfeffer

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.