12.03.2019 - 17:00 Uhr
Oberpfalz

Legendäre Süßspeise

Dem Prince of Wales soll einst zum ersten Mal Crêpe Suzette serviert worden sein. Das Rezept des klassischen Desserts hat OWZ-Küchenchef Michael Schiffer.

Mit einer Kugel Vanilleeis serviert OWZ-Küchenchef Michael Schiffer die Crêpes Suzette.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Durch einen Zufall soll der flambierte Pfannkuchen erfunden worden sein. Eine Legende besagt, dass der Prince of Wales, der spätere König Edward VII., 1896 im "Café de Paris" in Monte Carlo zu Gast war. Ein Kochlehrling wollte am Tisch Pfannkuchen zubereiten. Dabei fing die Soße mit Likör Feuer. Der junge Koch erklärte das geistesgegenwärtig zu einem neuen Rezept. Der britische Thronfolger kostete und war hingerissen. Benannt wurden die Crêpes angeblich nach seiner Begleiterin Suzette.

Zubereitung: Einen Teil der Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Dann zusammen mit den Eiern, Vanillezucker, Grand Marnier und Milch gut verquirlen. Mehl und eine Prise Salz dazu sieben und unterrühren. Den Teig kaltstellen. In die Pfanne Butter geben und sehr dünne Pfannkuchen ausbacken. Die Schale einer Orange abreiben und die Frucht filetieren. Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Mit Orangensaft ablöschen und etwas einkochen, bis der Saft dickflüssig wird. Anschließend die restliche Butter einrühren, so dass eine geschmeidige Soße entsteht.

Die fertig gebackenen Crêpes in der Orangensoße warm machen. Die Orangenfilets sowie den Abrieb der Orangen zugeben. Nach Belieben falten und mit Grand Marnier oder Cointreau flambieren. Mit einer Kugel Vanilleeis servieren. (nd)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Crêpe Suzette

Zutaten:

120 Gramm Weizenmehl (405)

250 Milliliter Milch

80 Gramm Butter

2 Eier

7 Gramm Vanillezucker

2 cl Grand Marnier

2 Orangen

150 Milliliter Orangensaft

30 Gramm Zucker

Salz

Butter zum Ausbacken

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.