07.01.2021 - 00:28 Uhr
Oberpfalz

Im neuen Jahr Neues probieren

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Wer sich nicht so recht an rohe Austern wagen will, für den hat OWZ-Küchenchef Michael Schiffer eine Alternative: gratiniert mit einer Mascarponecreme.

Wer Austern nicht roh aus der Schale schlürfen will, kann dieses Rezept probieren: Im Ofen werden die Muscheln gratiniert.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Austern einzeln mit der flachen Seite nach oben auf ein Tuch und ein Schneidebrett legen. Die Auster festhalten und mit der Spitze des Austernmessers in die kleine Öffnung am Gelenk fahren. Die obere Schale mir einer scharf drehenden Bewegung öffnen.Das Messer an der oberen Schale entlangführen und anheben. "Die geschlossene Auster muss beim Öffnen einen ziemlich großen Widerstand leisten, sonst ist sie ungenießbar", erklärt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer.

Das Muskelfleisch auslösen und beiseite legen. Den Mascarpone und alle Zutaten gut verrühren. Die unteren Muschelschalen in eine feuerfeste Form legen. Die Mascarpone-Masse darin verteilen. Das Muschelfleisch darauf legen und mit der restlichen Sauce bedecken. Zirka zehn Minuten auf der mittleren Schiene des Ofens bei 200 Grad Celsius gratinieren. Mit Dill garnieren.

Rezept für Tomatensuppe von Michael Schiffer

Oberpfalz
Service:

Einkaufsliste: Gratinierte Austern

Zutaten für vier Personen:

12 Austern (als Vorspeise) oder 24 Austern (als Hauptgericht)

200 Gramm Mascarpone

8 Esslöffel Champagner

2 Zentimeter Ingwer (gerieben)

2 Prisen Salz

wenig Pfeffer

wenig Dill zum Garnieren

Mehr Rezepte

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.