30.07.2019 - 16:06 Uhr
Oberpfalz

Eine runde Sache

Aus dem Tessin kommt das köstliche und festliche Dessert ursprünglich. OWZ-Küchenchef Michael Schiffer hat das Rezept für die Erdbeereisbombe.

Eine kühle Köstlichkeit in Rot und Weiß: die Erdbeereisbombe aus dem Tessin.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung: Die Erdbeeren kurz in kaltem Wasser waschen und die Stiele entfernen. Gut abtropfen lassen. Den Zucker, die abgeriebene Orangenschale und den Grand Marnier darüber geben. Etwa 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Gelantine in kaltem Wasser einweichen.

Die Sahne steif schlagen und mit Muskat würzen. Die Gelantine gut ausdrücken. Mit etwas heißem Wasser in einem Topf auflösen. Leicht abkühlen lassen. Vorsichtig in die geschlagene Sahne rühren. Die Erdbeer-Masse locker unterheben. In eine Eisbomben-Form oder in eine glatte, runde Schüssel füllen und fünf Stunden im Kühlfach erstarren lassen. Ins Eisfach stellen.

Vor dem Servieren die Schüssel einige Sekunden in heißes Wasser halten und die Eisbombe auf eine Platte stürzen. Mit Sahne und Erdbeeren garnieren. (dt)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie: :

Erdbeereisbombe

Zutaten für die Eismasse:

200 Gramm Erdbeeren

50 Gramm Zucker

abgeriebene Schale einer halben Orange

2 Glas Grand Marnier

1 1/2 Blatt Gelantine

1/4 Liter Sahne

1 Messerspitze Muskat

Zutaten für die Garnierung:

1/8 Liter Sahne

1/2 Päckchen Vanillezucker

15 schöne Erdbeeren

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.