27.08.2020 - 10:17 Uhr
Oberpfalz

Wild gewickelt

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Rouladen müssen nicht immer aus Rindfleisch sein. OWZ-Küchenchef Michael Schiffer bereitet den Küchenklassiker aus Rehfleisch zu. Der besondere Kniff für die Füllung: Sardellenfilets.

Zu den leckeren Rouladen aus Rehfleisch passen Spätzle oder Kartoffelpüree.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Für die Füllung Brötchen in Rotwein einweichen und gut ausdrücken. Petersilienblättchen vom Stängel zupfen und kurz in Butter andünsten. Rehfleisch, eingeweichte Semmeln, Petersilie, vier Speckscheiben und Sardellen durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Mit Salz, Pfeffer sowie geriebener Zitronenschale würzen und gut vermengen. Die Farce auf den vier Rehkeulenscheiben verteilen und zusammenrollen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Küchengarn zubinden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Rouladen darin anbraten. Unter jede Roulade eine Speckscheibe legen. Rotwein und Zitronensaft angießen. Die Rouladen mit Fleischbrühe bedecken und 40 Minuten garen. Herausnehmen, die Fäden entfernen und die Rouladen auf einer Platte anrichten. Die Sauce mit Crème fraîche verfeinern. Dazu passen Spätzle oder Kartoffelpüree.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/ essen-geniessen

Mehr Rezepte

Das brauchen Sie::

Rehrouladen

Zutaten für vier Personen:

4 Rehkeulenscheiben (je 130 bis 150 Gramm)

Salz und Pfeffer

4 Speckscheiben

Rotwein nach Belieben

Saft von 1/2 Zitrone

1/2 Liter Fleischbrühe

250 Gramm Crème fraîche

Für die Füllung:

4 altbackene Brötchen

1/4 Liter Rotwein

1 Stängel Petersilie

50 Gramm Butter

250 Gramm Rehgehacktes

4 Speckscheiben

2 Sardellenfilets

Salz und Pfeffer

Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone

Öl zum Anbraten

OWZ-Küchenchef Michael Schiffer kocht Wild

Parkstein

Rehsauerbraten von Michael Schiffer

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.