24.09.2021 - 12:15 Uhr
AuerbachOberpfalz

Auerbach honoriert außergewöhnliche Leistungen in Sport und Gesellschaft

"Wir sagen danke für unentgeltliche Leistungen und Erfolge, die Auerbach in ein positives Licht rücken": Bürgermeister Joachim Neuß holt die lange auf Eis liegende Ehrung der Besten für das Jahr 2019 nach.

von Heidi FranitzaProfil

Die Stadt Auerbach hatte am Donnerstagabend, 23. September, zur Ehrung der Besten in die Helmut-Ott-Halle geladen. Bei der Begrüßung sagte Bürgermeister Joachim Neuß: "Wir wollen damit erfolgreiches Wirken und leidenschaftliche Arbeit ins Bewusstsein rücken und zeigen, dass es in unserer Stadt unzählige engagierte Menschen gibt, die sich einsetzen und auf die wir zählen können. Es geht um ihr Vorbild, das andere motivieren und inspirieren soll!"

Die Bürgerehrung war ein Paradebeispiel dafür, dass diese Vorbildfunktion alle Sparten und Lebensbereichen beinhaltet. Beim Schützenverein D' Speckbachpelzer in Michelfeld ließen die Schülerteams der Bogenschützen bei der Landesmeisterschaft die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und fuhren mit dem Titel des bayerischen Meisters heim. Daniela Hofmann gewann die Damenwertung auf der Distanz von 70 Metern, und die Herren des Vereins triumphierten mit dem Recurve-Bogen.

Erfolgreiche Schwimmer und Köche

Fast schon Tradition haben Erfolge im Schwimmen bei der Familie Hieke. Dreimal stand Veronica Hieke beim 17. Internationalen Jugendschwimmen 2019 auf dem Treppchen. Isa Gnan ließ sich bei den Oberpfalzmeisterschaften im Freistil als Siegerin feiern. Auch die Grundschule brachte Schwimmtalente hervor, denn beim Grundschulwettbewerb des Landkreises nahmen die Auerbacher in der Disziplin Dauerschwimmen einen Wanderpokal mit.

Ein Glanzlicht für die Stadt Auerbach sind die Kochkünste von Michael Laus und seiner Partnerin Christine Hess. Ein Michelin-Stern und eine Höherstufung im Gault-Millau von 15 auf 16 Punkte im November 2019 bescherten dem Paar die Einladung zur Besten-Ehrung.

"Eine Küche voller Finesse - einen Stopp wert"

Auerbach

Starke Leistungen außerhalb von Ergebnislisten

"Erfolge beruhen auf Können, Fleiß, Leistung und Ausdauer. Diese Ausdauer beweisen viele Menschen in unserer Stadt, ohne jemals mit einer guten Platzierung belohnt worden zu sein", sprach Bürgermeister Neuß das öffentliche Engagement, zum Beispiel in Vereinsvorständen, ein. Rudolf Achatz übte seit 25 Jahren eine Tätigkeit aus, die seit 2016 zum immateriellen Kulturerbe der Unesco gehört. Er ist Feldgeschworener und bleibt das auch, denn die Hüter der Grenzen werden auf Lebenszeit gewählt und vereidigt.

Für langjährige ehrenamtliche Vereinstätigkeiten wurden Herbert Appl, Hans Lindner und Norbert Grüner vom Kapellenbauverein Welluck geehrt. Gerda Hörmann erhielt die Auszeichnung für ihre aufopfernde Arbeit rund um das 1997 eingeweihte Kirchlein. Marianne Albersdörfer stand als Seele des Weelucker Osterbrunnens auf der Liste der Geehrten für die Bereicherung des Dorflebens und den kulturellen Beitrag für Auerbach.

Osterkerzen aus der Kapelle Zur Heiligen Familie

Welluck bei Auerbach

Ehrung mit edlen Glastrophäen

Eine langjährige Leistung für das Gemeinwohl haben die Bademeister Reiner Ebert und Franz Heringklee durch ihren Einsatz für die Wasserwacht erbracht. Sie wurde mit der Auszeichnung "Unsere Besten" honoriert. Auch Karoline Lutz, Thomas Zinner, Josef Lehner, Michael Kiefer, Peter Dimler, Franz Popp und Peter Hackenberg bekamen nach dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt eine edle Glastrophäe von Drittem Bürgermeister Michael Streit überreicht.

40 Jahre lang leitete Rita Schatz den Michelfelder Kinder- und Jugendchor und gestaltete Woche für Woche gesanglich und musikalisch die Familiengottesdienste. Bürgermeister Neuß stellte fest, dass sie damit das übliche "Lebens-Betpensum" wohl schon seit langer Zeit überschritten habe. Die Auszeichnung „Unsere Besten“ könne daher nur ein kleines Zeichen des Dankes sein.

Erzbischof schickt Urkunde für Rita Schatz

Michelfeld bei Auerbach

Mit Kuchen und Torten viel Gutes getan

Backen ist ihre Passion, mit den so entstandenen Leckereien Spenden sammeln und Gutes tun ihre selbst gewählte Aufgabe, die sie seit rund 30 Jahren erfüllt. Veronika Heberl unterstützt mit den Erlösen unter anderem die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach. Außerdem koordiniert sie eine Bastelgruppe für den Wellucker Osterbrunnen, kümmert sich um die Kapelle Zur Heiligen Familie und ist Pflegepartnerin der Stadt Auerbach für städtische Pflanzungen. Für diese vorbildliche, ehrenamtliche Lebensleistung überreichte ihr Bürgermeister Joachim Neuß die Bürgermedaille und würdigte auch ihren Ehemann Karl und die beiden Töchter, ohne deren Hilfe dieses Arbeitspensum nicht möglich gewesen wäre.

250 Eier, 180 Päckchen Sahne und kiloweise Butterverarbeitet

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.