22.10.2019 - 16:07 Uhr
Oberpfalz

Ein Fest für Rote-Beete-Fans

Wer Eintopf mag und Rote Beete liebt, muss unbedingt einmal Borschtsch probieren. Mit viel Fleisch und Gemüse ist das Gericht aus der Ukraine perfekt für kalte Herbsttage.

Wärmt von innen und schmeckt köstlich: Borschtsch.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Aus Rind- und Schweinefleisch, der Hälfte des Suppengemüses, einer Zwiebel, Salz, Pfefferkörner und Lorbeerblättern in etwa zwei Litern Wasser eine kräftige Bouillon bereiten und abseihen.

Die geschälte, in kleine Streifen geschnittene Rote Beete in Butter oder abgeschöpftem Suppenfett andünsten, mit Salz und wenig Essig würzen, mit etwas Bouillon aufgießen und garen.

Restliches Suppengemüse und Zwiebeln hacken und in Butter anrösten. Gehobeltes Weißkraut in der abgeseihten Fleischbrühe etwa eine halbe Stunde garen.

Die vorbereitete Rote Beete, das angeröstete Suppengemüse, die gewürfelten und gekochten Kartoffeln, die weißen Bohnen, Tomatenmark (oder Tomaten), den gewürfelten Schinken oder die in Scheiben geschnittenen Würstchen zur Suppe geben und gut kochen.

Mehl mit etwas abgekühlter Brühe in einer kleinen Schüssel glattrühren und das Gericht damit binden.

Den Speck, in feine Würfel geschnitten, den zerdrückten Knoblauch und die feingehackte Petersilie in die Suppe geben und noch 20 Minuten ziehen lassen.

Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden und in die Suppe geben. Mit Salz und Essig leicht säuerlich abschmecken und mit gehacktem Dill bestreuen. Jede Portion mit einem Löffel saurer Sahne krönen und servieren.

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie: :

Borschtsch

Zutaten:

400 Gramm Rinderbrust

400 Gramm durchwachsenes Schweinefleisch

250 Gramm Suppengemüse (Lauch, Sellerie, Karotten, Petersilienwurzel)

2 Liter Wasser

400 Gramm Rote Beete

400 Gramm Weißkraut

5 mittelgroße Kartoffeln

100 Gramm gekochte weiße Bohnen

3 Tomaten (oder 1 Esslöffel Tomatenmark)

100 Gramm gekochter Schinken (oder geräucherte Würstchen)

2 Zwiebeln

50 Gramm Butter

50 Gramm Mehl

50 Gramm fetten Speck

3 Knoblauchzehen

1/4 Liter saure Sahne

1 Bund Petersilie

1 Bund Dill

Salz

7 weiße Pfefferkörner

2 Lorbeerblätter, Essig

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.